Wechsel von Barcelona zu PSG: Auf Lionel Messis Hochzeit ließ Neymar die Bombe platzen

Bereits Anfang des Sommers setzte Neymar seine Mannschaftskameraden davon in Kenntnis, dass es ihn nach Frankreich ziehe.

Anfang August wechselte Neymar für die Weltrekordablöse von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain. Bereits rund sechs Wochen zuvor informierte der Selecao-Star seine Barca-Kollegen von seinem Vorhaben, den spektakulären Wechsel zum französischen Pokalsieger zu vollziehen. Er unterrichtete seine Kollegen ausgerechnet auf der Hochzeit von Lionel Messi darüber.

Barcelonas langjähriger Mittelfeldstratege Xavi, der an der Seite Neymars 2015 die Champions League gewann, verriet der BBC : "Er sagte uns auf Messis Hochzeit, dass er wechseln und sich einem anderen Klub anschließen wollte. Ich fragte ihn, wieso. Er antwortete, dass er in Barcelona nicht mehr glücklich sei und einen Transfer bevorzuge."

Weiter schilderte Xavi: "Er wolle eine neue Herausforderung in Europa suchen, bei Paris Saint-Germain. Am Ende hat er seine Entscheidung getroffen und wir müssen sie respektieren."

Neben Neymar schloss sich auch Monacos Shootingstar Kylian Mbappe in diesem Sommer PSG an. Xavi glaubt, dass sportlich der ganz große Wurf möglich ist: "Ich glaube, mit Neymar und Mbappe hat PSG eine große Chance, die Champions League in dieser Saison zu gewinnen."