BMW M8 GTE offiziell vorgestellt

Der BMW M8 GTE geht ab 2018 auf Titeljagd in zwei Meisterschaften


Im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2017 in Frankfurt hat BMW das Farbdesign des neuen M8 enthüllt, mit dem die Marke ab 2018 in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) und der IMSA SportsCar championship antritt. Das Fahrzeug trägt die traditionellen BMW-Motorsport-Farben Blau und Rot auf weißem Grund und stellt das "neue Flaggschiff" für BMW im GT-Sport dar, wie Sportchef Jens Marquardt nochmals betonte.

"Die Präsentation des ungetarnten Fahrzeugs im Rahmen der IAA ist für uns der nächste wichtige Schritt auf dem Weg zum ersten Renneinsatz, der für die 24h Daytona 2018 vorgesehen ist", sagt er. Bis dahin werde die Entwicklung, die bislang "nach Plan" verlaufe, weiter vorangetrieben, sagt Marquardt. "Wir können es kaum erwarten, das Fahrzeug ab 2018 um Siege kämpfen zu sehen."

Bis dahin werde die Entwicklung, die bislang "nach Plan" verlaufe, weiter vorangetrieben, sagt Marquardt. "Wir können es kaum erwarten, das Fahrzeug ab 2018 um Siege kämpfen zu sehen." Auf dem Programm steht neben dem werksseitigen Engagement in der WEC 2018 mit dem Saisonhöhepunkt bei den 24h Le Mans auch die Teilnahme an der US-amerikanischen IMSA-Sportwagen-Rennserie, in der BMW bisher mit dem Vorgängermodell M6 vertreten ist.

Der neue M8 bringt es aufgrund eines 4,0-Liter-V8-Triebwerks auf eine Leistung von über 500 PS. Dank konsequenter Leichtbauweise wiegt der fast fünf Meter lange Sportwagen jedoch nur 1.220 Kilogramm. Ein besonderer Hingucker am M8 sind die neuartig gestalteten "Aero-Felgen". Sie sind das Resultat einer Eigenentwicklung der BMW-Gruppe und sollen - wie der Name schon sagt - die Gesamtaerodynamik des Fahrzeugs optimieren. BMW zeigt die Felgen bei der IAA erstmals öffentlich.

Der M8 hat am 1. Juli 2017 auf dem BMW-Werksgelände in Dingolfing sein Rollout absolviert und wurde inzwischen schon mehrfach auf unterschiedlichen Rennstrecken getestet. Der ehemalige DTM-Champion Martin Tomczyk, der in Frankfurt bei der Präsentation zugegen war, ist von der ersten Stunde an in die Entwicklung des Neuwagens eingebunden gewesen und zählt 2018 voraussichtlich auch zum M8-Fahrerkader. Zur Fahrerfrage 2018 hat sich BMW bislang aber nicht öffentlich geäußert.

© Motorsport-Total.com