WDH: Weihnachtsbaumabsatz 2017 stabil - Trend zum Zwergbaum

dpa-AFX

(Im ersten Absatz wurde ein Tippfehler entfernt.)

BAD HONNEF (dpa-AFX) - Zwerg-Weihnachtsbäume für das Auto oder den Schreibtisch werden bei deutschen Verbrauchern nach Beobachtungen des Verbands der deutschen Holzindustrie immer beliebter. Die oft als "Nebenbaum" gekauften Winzlinge seien jedoch keine echte Konkurrenz zum großen Tannenbaum, berichtete eine Sprecherin in Bad Honnef. Im Angebot seien etwa komplett geschmückte Bäumchen mit batteriegetriebener LED-Lichterkette.

Mit voraussichtlich rund 29,5 Millionen verkauften Weihnachtsbäumen sei der Absatz 2017 stabil geblieben, berichtete die Sprecherin. Mit einem Marktanteil von 75 Prozent sei die Nordmanntanne weiter der wichtigste Weihnachtsbaum. Der besonders haltbare Baum mit nicht so spitzen Nadeln habe damit Fichten und Blautannen in der Verbrauchergunst weitgehend abgelöst. Hauptanbaugebiet in Deutschland ist das Sauerland.

Zwergweihnachtsbäume würden in der Statistik als Pflanzen gezählt und seien in der Auswertung nicht enthalten, hieß es.