WDH: Teilweise Einstellung der Rhein-Schifffahrt

·Lesedauer: 1 Min.

(Im 1. und 2. Absatz muss es Pegelstände heißen. Dadurch wurde auch der Titel angepasst.)

MAINZ (dpa-AFX) - Aufgrund steigender Pegelstände ist die Schifffahrt auf dem Rhein in Rheinland-Pfalz teilweise eingeschränkt. Am Pegel Maxau wurde am Mittwoch die Schifffahrts-Hochwassermarke II überschritten, wie der Hochwassermeldedienst in Mainz mitteilte. Im Bereich der Pegel Speyer und Worms bis Kaub ist die Hochwassermarke I weiterhin überschritten. Binnenschiffe müssen deshalb hier ihr Tempo drosseln und in der Mitte der Fahrrinne bleiben.

Grund für den Anstieg sind die anhaltenden Regenfälle. Am Mittwoch sowie in der Nacht zum Donnerstag soll es in Teilen des Rheineinzugsgebietes erneut zu längeren, teils extrem ergiebigen Starkregenfällen kommen. Der Hochwassermeldedienst erwartet daher am Pegel Maxau in der Nacht zum Donnerstag einen Zwischenhöchststand. Auch an den Pegeln Mainz und Koblenz seien steigende Pegelstände zu erwarten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.