WDH/Merkel warnt vor überzogenem Preiskampf bei Lebensmitteln

dpa-AFX

(Berichtigt wurde der Wochentag. Im 2. Satz muss es heißen Mittwoch rpt Mittwoch.)

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat vor einem überzogenen Preiskampf bei Lebensmitteln gewarnt. "Niedrige Preise dürfen nicht dazu führen, dass die Produkte zum Schluss überhaupt nicht mehr geschätzt werden und damit auch die dahinter stehende Arbeit", sagte sie am Mittwoch beim Deutschen Bauerntag in Berlin.

Erwartungen der Bürger etwa an mehr Umwelt- und Tierschutz seien nachvollziehbar. Dies sei aber "null Komma null Rechtfertigung dafür, den bäuerlichen Berufsstand insgesamt an den Pranger zu stellen". Pauschale, unsachliche Kritik versperre Gesprächsmöglichkeiten.

Merkel sprach sich klar für das umstrittene Unkrautgift Glyphosat aus. Die Unionsparteien setzten sich dafür ein, dass die Bauern "da, wo das notwendig ist, diesen Stoff auch weiter anwenden können". Bei der Ankunft Merkels am Tagungshotel protestierten einige Demonstranten für mehr Tierschutz.