WDH/INDEX-MONITOR: Stellantis und BBVA im EuroStoxx 50 - Engie, Amadeus IT raus

·Lesedauer: 1 Min.

(Wiederholung aus technischen Gründen. Zudem wurden Tippfehler behoben.)

NEW YORK/PARIS (dpa-AFX) - Der Anfang des Jahres aus Fiat Chrysler und PSA fusionierte Autokonzerns Stellantis <NL00150001Q9> zieht in den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> ein. Zudem kehrt die spanische Großbank BBVA <ES0113211835> in die erste europäische Börsenliga zurück, wie der zur Deutschen Börse <DE0005810055> gehörende Index-Anbieter Qontigo am Mittwochabend mitteilte. Ihre Plätze räumen müssen im Gegenzug der französische Versorger Engie <FR0010208488> sowie der Buchungssystemanbieter für Fluggesellschaften Amadeus IT <ES0109067019>, der schwer unter der Corona-Krise gelitten hat.

Die Umsetzung nach dieser jährlichen regulären Index-Überprüfung erfolgt zum Montag, 20. September. Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (etwa physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.