WDH/Aktien Wien Schluss: Sehr positive internationale Stimmung

·Lesedauer: 1 Min.

(Technische Wiederholung)

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag den Handel erneut mit starken Gewinnen beendet. Der heimische Leitindex ATX <AT0000999982> stieg um deutliche 1,53 Prozent auf 3685,62 Punkte, nachdem er bereits am Vortag um fast zwei Prozent zugelegt hatte. Auch an den europäischen Leitbörsen und an der Wall Street gab es am Berichtstag klare Zuwächse zu sehen.

Die Meldungslage zum heimischen Aktienmarkt gestaltete sich sowohl auf Unternehmensebene als auch von Analystenseite äußerst mager. Sehr stark präsentierten sich die schwergewichteten Banken. Erste Group <AT0000652011> verteuerten sich um 3,2 Prozent und Raiffeisen Bank International <AT0000606306> gewannen 2,4 Prozent. Die Bawag <AT0000BAWAG2>-Aktionäre konnten ein Plus von 2,3 Prozent verbuchen.

Im Energiebereich kletterten die OMV <AT0000743059>-Anteilsscheine um zwei Prozent in die Höhe. Die Verbund-Aktie zog um 1,6 Prozent hoch. Beim Branchenkollegen EVN <AT0000741053> gab es hingegen ein Minus von 0,2 Prozent zu sehen. Die Anteile der Versicherer UNIQA und Vienna Insurance Group <AT0000908504> legten um 1,7 bzw. 1,0 Prozent zu.

Die Papiere des Anlagenbauers Andritz <AT0000730007> stärkten sich um zwei Prozent. Flughafen Wien <AT0000911805> gewannen 1,9 Prozent an Höhe und s Immo bauten ein Plus von 1,5 Prozent.

Ans untere Ende der Kursliste rutschten die UBM-Titel mit einem Minus von zwei Prozent. Mayr-Melnhof <AT0000938204> und Zumtobel <AT0000837307> schwächten sich jeweils etwas mehr als ein Prozent ab.ste/sto/APA/ngu

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.