WDH/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx etwas erholt

dpa-AFX

(In der Überschrift wurde ein Wort ergänzt.)

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben sich am Donnerstag etwas von ihren Vortagsverlusten erholt. Nach anfänglicher Schwäche schaffte es der EuroStoxx 50 zur Mittagszeit moderat in die Gewinnzone, wo er sich auch am Ende behauptete. Er schloss 0,20 Prozent höher bei 3466,37 Punkten. Der Zick-Zack-Kurs der vergangenen Tage, bei dem sich Gewinne und Verluste munter abwechseln, setzte sich so in einem neuen Kapitel fort.

Zeitweise hatte am Donnerstag zwar der anhaltend starke Euro belastet, der sich weiter nahe der Marke von 1,19 US-Dollar aufhält. Etwas Entlastung kam dann aber am späteren Vormittag durch anziehende Ölpreise und aktuelle Konjunkturdaten. Die Einzelhandelsumsätze in der Eurozone wussten positiv zu überraschen. Marktteilnehmer sehen in beidem ein Signal für die Stärke der Weltkonjunktur.

Auch der CAC-40 schaffte es in Paris nach zögerlichem Start ins Plus und gewann letztlich fast ein halbes Prozent auf 5130,49 Zähler. Der britische FTSE 100 legte sogar um 0,85 Prozent auf 7474,77 Punkte zu. Rückenwind gab dort das nachgebende Pfund, nachdem die Bank of England an ihrer extrem lockeren Geldpolitik festhielt.