Watzke verrät: Vertragsklausel bei BVB-Star gestrichen

·Lesedauer: 1 Min.
Watzke verrät: Vertragsklausel bei BVB-Star gestrichen
Watzke verrät: Vertragsklausel bei BVB-Star gestrichen

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1 enthüllt, dass der Vertrag von Mats Hummels im Sommer modifiziert worden ist.

„Mats hatte ursprünglich eine Klausel im Vertrag, die eine Verlängerung bei einer bestimmten Anzahl an Einsätzen vorsieht“, erklärte Watzke.

„Wir haben uns gedacht, dass es nicht sein kann, dass die Laufzeit eines Führungsspielers von Spielen abhängig ist. Diese Klausel haben wir im Sommer gestrichen. Er bleibt bis 2023.“ (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Es sei allerdings klar, dass man keine „Verträge über drei, vier Jahre“ abschließe, wenn Spieler über 30 Jahre alt seien. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Watzke: Sehe bei Witsel kein Problem

„Wenn wir bei Axel Witsel das Gefühl haben, dass es dieses Jahr gut läuft und er fit bleibt, dann setzen wir uns zusammen. Da sehe ich kein großes Problem.“ Der 32 Jahre alte Belgier ist aktuell nur bis zum kommenden Sommer an Dortmund gebunden.

Bezüglich einer Verlängerung des bis 2023 laufenden Kontrakts mit Supertalent Youssoufa Moukoko zeigte sich Watzke optimistisch: „Mit Moukoko werden wir auch sprechen. Ich denke mal, das bekommen wir auch hin. Da ist so ein großes Vertrauensverhältnis. Aber er ist sicherlich auch ungeduldig und braucht Einsätze.“

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.