Watzke: "Bayern hat Götze nicht weitergebracht"

Mario Götze im Duell gegen seinen Ex-Klub: Nach Ansicht von BVB-Boss Watzke hat ihm die Zeit in München nicht geholfen

Mario Götze fällt in dieser Saison leistungsmäßig ab. Wie so viele Spieler bei Borussia Dortmund. 

Der Nationalspieler ist nicht in Form und muss sich ernsthaft Sorgen machen, bei der WM in Russland dabei zu sein. 

Watzke: "Irgendwas fehlt bei Götze"

Bundestrainer Joachim Löw hatte ihn kürzlich für die beiden Länderspiele gegen Spanien und Brasilien nicht berücksichtigt. Für BVB-Boss Hans-Joachim Watzke nicht ganz ohne Grund.

"Irgendwie fehlt etwas", sagte Watzke der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Das Tor zum WM-Triumph 2014 laste immer noch "wie eine Hypothek" auf Götze.


Götzes Absturz nach dem WM-Hype

Zwar trug er zu Zeiten seiner Heldentat von Rio schon das Trikot des FC Bayern. Seit seinem Wechsel nach München stagnierte Götze aber insgesamt. Watzke stellt den Wechsel zum Rekordmeister im Nachhinein in Frage. "Zumindest haben ihn die drei Jahre in München nicht weitergebracht", sagte er. 


Die restlichen sechs Spiele in dieser Saison muss Götze beweisen, dass er sportlich noch immer eine Bereicherung ist - sowohl für den BVB wie auch die Nationalmannschaft.

Am Sonntag tritt er mit Borussia Dortmund im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart an (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

------

Lesen Sie auch:

Watzke macht rätselhafte Andeutung über Tuchel
BVB am Tiefpunkt: So plant Dortmund den Neuanfang