Mit Wasserwerfer und Tränengas: Militär bekämpft Mapuche-Demonstrationen

Angehörige des Volkes der Mapuche und Militär bekämpften sich am Donnerstag auf den Straßen Santiagos, nachdem zwei Demonstranten bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet wurden. Die Demonstranten forderten den Rückzug des Militärs. Soldaten sind nach Verhängung des Ausnahmezustandes vergangene Woche in der Region, um weitere Zusammenstöße zu verhindern.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.