Wasserstoff-News aus Südafrika, von der Powercell-Aktie, Chart Industries-Aktie und Stellantis-Aktie

Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
Plug Power
Plug Power

Viele Wasserstoff-Aktien wie Nel (WKN: A0B733) oder Plug Power (WKN: A1JA81) sind in den letzten Jahren so stark gestiegen, dass sie derzeit eine Korrektur einlegen müssen. Da jedoch die gesamte Branche betroffen ist, liegt häufig kein unternehmensspezifisches Problem vor. Die langfristigen Aussichten sind hingegen weiterhin positiv.

Dies zeigen die folgenden vier positiven Neuigkeiten.

1. Südafrika plant Wasserstoff-Valley

Ein Beispiel für die Expansion des Wasserstoff-Sektors über die nächsten Jahrzehnte ist Südafrika. Das Land untersucht derzeit die Möglichkeit, in der Nähe von Mogalakwena, Kwazulu Natal und Johannesburg ein Wasserstoff-Valley (Tal) zu errichten.

Dazu wurde mit der französischen Engie (WKN: A0ER6Q) eine Vereinbarung geschlossen, in deren Rahmen die Umsetzung des Projektes untersucht wird. Südafrika sieht in dem geplanten Wasserstoff-Valley nicht nur die Möglichkeit, den CO2-Ausstoß seiner eigenen Industrie zu senken, sondern auch enorme Exportmöglichkeiten. Das Potenzial könnte bei jährlich 100 Mrd. US-Dollar liegen.

2. Powercell Sweden mit Brennstoffzellen-Folgeauftrag

Powercell Sweden (WKN: A14TK6) ist einer von vielen Brennstoffzellenherstellern. Auch diese Aktie befindet sich nach einem starken Anstieg in einer Korrekturphase. Zuletzt hat das Unternehmen einen Folgeauftrag von einem großen Landwirtschafts-Maschinenhersteller erhalten. Er bestellte zwei weitere 100-kW-Brennstoffzellen, um sie bei Traktoren zu testen.

Powercell Sweden wird sie bis zum vierten Quartal 2021 ausliefern. Wasserstoff und Brennstoffzellen gelten aufgrund ihrer hohen Leistung und Robustheit vor allem beim Antrieb von schweren Fahrzeugen als vorteilhaft.

3. Stellantis baut wettbewerbsfähigen Wasserstoff-Van

Der niederländische Fahrzeughersteller Stellantis (WKN: A2QL01) entwickelt zusammen mit Faurecia (WKN: 867025) und Symbio einen Wasserstoff-Transporter. Da das Projekt auch öffentlich gefördert wird, sollen die Fahrzeuge bereits Ende 2021 auf den Markt kommen. So steuerte Deutschland etwa 5,6 Mio. Euro zum Projekt bei.

Faurecia und Symbio helfen Stellantis bei der Entwicklung eines Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antriebes. Der Transporter soll eine Reichweite von mehr als 400 km sowie etwa 60 PS besitzen und in nur drei Minuten betankbar sein. Damit wird er mit aktuellen benzin- und dieselbetriebenen Modellen mithalten können.

4. Chart Industries erweitert sein Wasserstoff-Portfolio

Chart Industries (WKN: A0KDX9) investiert seit geraumer Zeit in Wasserstoff-Technologien. Zuletzt hat das amerikanische Unternehmen für 25 Mio. US-Dollar 5 % an Transform Materials erworben. Das Unternehmen aus Florida hat ein Verfahren entwickelt, um das im Erdgas enthaltene Methan in Acetylen und Wasserstoff zu wandeln, ohne dabei CO2 zu erzeugen.

Zusammen mit Chart Industries können die Technologien beider Firmen zur Produktion von großen Mengen Acetylen und Wasserstoff vereint werden. Chart Industries und Transform Materials haben zudem eine Absichtserklärung geschlossen. Es sieht einen Ausbau der Zusammenarbeit und eine Unterstützung von Transform Materials-Projekten durch Chart Industries vor.

The post Wasserstoff-News aus Südafrika, von der Powercell-Aktie, Chart Industries-Aktie und Stellantis-Aktie appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021