Wasserstoff: 5 neue Projekte!

·Lesedauer: 2 Min.
Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb Wasserstoff-Aktien Wasserstoff-ETF
Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb Wasserstoff-Aktien Wasserstoff-ETF

Wie groß der Wasserstoffmarkt zukünftig einmal werden könnte, zeigt das Beispiel Kanada. Hier haben EY Canada, Climate Nexus und Canadian Energy zusammen einen Bericht veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass Wasserstoff bis 2050 bis zu 27 % des kanadischen Energiebedarfs decken könnte. Dabei würden bis zu 350.000 Arbeitsplätze entstehen und der Markt ein Volumen von etwa 100 Mrd. US-Dollar erreichen.

Allein in den letzten Tagen wurden Pläne für folgende Anlagen bekannt.

1. Aramco mit neuem Wasserstoffprojekt

Der Saudi-Arabische Erdölkonzern Aramco möchte mit schrittweisen Wasserstoffinvestitionen seinen CO2-Ausstoß reduzieren. Bis 2050 wird die CO2-Neutralität angestrebt. Aktuell plant er in Saudi-Arabien nun ein neues grünes Wasserstoff- und Ammoniakprojekt.

Dazu wurde mit der Modern Industrial Investment Holding Group und InterContinental Energy eine Absichtserklärung geschlossen. Saudi-Arabien möchte aber auch, ähnlich wie heute im Erdölsektor, zukünftig grünen Wasserstoff exportieren.

2. Pakistan baut erste Wasserstoffanlage

PowerChina International und Oracle Power (WKN: A0YH55) haben einen Vertrag zur Errichtung von Pakistans erster grüner Wasserstoffanlage mit einer Leistung von 400 MW geschlossen. Sie soll später täglich bis zu 150 Tonnen grünen Wasserstoff produzieren und den Verkehr sowie die Industrie versorgen.

3. Global Energy Ventures plant 2,8-GW-Anlage

Auf den australischen Tiwi-Inseln könnte in den kommenden Jahren eine Anlage mit einer Leistung von 2,8 GW und einer Jahreskapazität von 100.000 Tonnen grünem Wasserstoff entstehen. Hinter dem Projekt steht die australische Global Energy Ventures (WKN: A2DLK5).

Das Unternehmen plant mit eigenen Schiffen den direkten Wasserstoffexport. Bis 2023 wird mit einer Investitionsentscheidung gerechnet und bis 2026 der erste Export geplant. „Mit unseren erstklassigen Solarressourcen und unserer Nähe zu wichtigen Exportmärkten ist das Northern Territory ein idealer Ort für die Erzeugung von erneuerbarem Wasserstoff“, so die Energieministerin des Northern Territory Eva Lawler.

4. Spanischer Windpark unterstützt Wasserstoffproduktion

In Levante Almeriense (Spanien) wird ein neuer Offshore-Windpark entstehen, der täglich 20 Tonnen grünen Wasserstoff produzieren wird. Die Anlage wird durch BlueFloat Energy und Sener entwickelt.

5. Atome Energy entwickelt in Paraguay einen 250-MW-Betrieb

Das britische Unternehmen Atome Energy entwirft bis Ende 2024 ein 50-MW-Wasserstoff- und Ammoniak-Projekt für Paraguay, das später auf 250 MW erweiterbar ist. Es wird sich in der Nähe des Itaipu-Wasserkraftwerks befinden. Dafür schloss es mit dem Itaipu Binational Technology Park eine entsprechende Vereinbarung.

Paraguay ist reich an erneuerbaren Energien und besitzt deshalb beste Voraussetzungen für die grüne Wasserstoffproduktion.

Atome Energy ist darüber hinaus zu 75 % an dem isländischen Unternehmen Green Fuel beteiligt, dass bis Ende 2023 Wasserstoff produzieren möchte. Die Leistung wird hier später auf bis zu 100 MW ausgebaut.

Der Artikel Wasserstoff: 5 neue Projekte! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.