Wasserstoff: 4 neue Projekte!

Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb Wasserstoff-Aktien Wasserstoff-ETF
Fahrzeug mit Wasserstoffantrieb Wasserstoff-Aktien Wasserstoff-ETF

Die Entwicklung des Wasserstoff-Sektors ist am besten an der Vielzahl neuer Projekte und den Investitionssummen erkennbar. Waren es anfangs Millionen-, sind es heute schon vielfach Milliardenbeträge.

Grüner Wasserstoff ist ein weltweiter Trend, der vor keiner Region haltmacht.

1. Neues indisches Großprojekt

So haben sich beispielsweise in Indien die ACME Group und der Bundesstaat Kranataka auf die Verwirklichung eines Wasserstoff- und Ammoniak-Projektes verständigt. Die Investitionskosten liegen umgerechnet bei etwa 6,33 Mrd. Euro.

Die Anlage soll später jährlich bis zu 1,2 Mio. Tonnen grünen Wasserstoff und Ammoniak produzieren, erhält eine zusätzliche Solaranlage und nimmt voraussichtlich bis 2027 den Betrieb auf. Auch Indien hat sich mittlerweile eine Wasserstoffstrategie verordnet.

2. Chile entwickelt seinen ersten Wasserstoff-Flughafen

Die Unternehmen Vinci Airports, Air Liquide (WKN: 850133), Copec und Colún bauen am Flughafen Arturo Merino Benítez in Santiago de Chile eine Wasserstoff-Infrastruktur auf. Vinci Airports rüstet bereits den französischen Flughafen Lyon-Saint Exupéry um und nutzt in Chile einen ähnlichen Bauplan.

Air Liquide installiert einen Elektrolyseur zur Wasserstoff-Produktion und leitet das Projekt, während Copec eine Tankstelle errichtet. Colún stellt hingegen erneuerbare Energien zur Versorgung des Elektrolyseurs zur Verfügung.

3. Großbritannien erhält eine zweite Plastik-zu-Wasserstoff-Anlage

In West Dunbartonshire (Schottland), am Nordufer der Clyde, entsteht für 20 Mio. Britische Pfund ein zweiter Betrieb, um aus nicht wiederverwertbarem Kunststoff jährlich etwa 13.500 Tonnen Wasserstoff zu produzieren. Dabei kommt die Technologie der Powerhouse Energy Group (WKN: A1JJGH) zum Einsatz. Vor Ort entsteht ebenfalls eine entsprechende Tankstelle, die Nutzfahrzeuge und Pkws versorgt.

In Cheshire (England) beginnt in diesem Jahr (2022) bereits der Bau einer ersten Kunststoff-zu-Wasserstoff-Anlage. Peel NRE und Powerhouse Energy haben sich in Großbritannien zum Bau von elf ähnlichen Betrieben verpflichtet.

„Die Genehmigung ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Einführung unserer bahnbrechenden Technologie im Vereinigten Königreich, die eine lokale Quelle für die Wasserstoffproduktion und eine Fahrzeugtankstelle schafft. Das Projekt zeigt unser Engagement, die größten Herausforderungen unserer Zeit – die Bekämpfung des Klimawandels und die Bewältigung unseres Plastikmülls – mit innovativen Technologien anzugehen“, so der Powerhouse Energy Group-CEO Paul Drennan-Durose.

4. In Südkorea entsteht ein Brennstoffzellen-Kraftwerk

Air Liquide, Lotte Chemical und SK Gas schließen sich zusammen, um in Ulsan (Südkorea) ein Brennstoffzellen-Kraftwerk zu bauen, dass jährlich bis zu 500.00 MWh erzeugt. Die Konzerne gründen dafür ein Gemeinschaftsunternehmen. Sie haben bereits im Mai 2022 eine Absichtserklärung zum Bau von Wasserstoff-Tankstellen in Südkorea geschlossen.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Lotte Chemical und SK Gas und erwarten, dass diese gemeinsame Partnerschaft einen großen Beitrag zur Entwicklung der nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft in Südkorea leisten wird“, so der Air Liquide Korea-CEO Nicola Poariang.

Der Artikel Wasserstoff: 4 neue Projekte! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.