WashTec AG: Auswirkungen der COVID-19 Pandemie zum Ende des ersten Quartals deutlich spürbar

DGAP-News: WashTec AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
28.04.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Umsatz mit Mio. € 87,3 (Vorjahr: Mio. € 92,3) deutlich unter Vorjahr bedingt durch die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie in den EU-Ländern
  • Kostenreduzierung im ersten Quartal 2020 von 3,8 % gegenüber dem Vorjahr ohne Währungseffekte
  • EBIT mit Mio. € 1,7 (Vorjahr: Mio. € 2,6) trotz gesunkener Kosten, umsatzbedingt unter Vorjahr
  • Auftragsbestand noch über Vorjahr
  • Free Cashflow mit Mio. € 1,4 um Mio. € 10,8 gestiegen (Vorjahr: Mio. € - 9,4)
  • Guidance 2020 aufgrund der nicht abschätzbaren Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf das Geschäft zurückgenommen

Augsburg, 28. April 2020 - Die Umsätze der WashTec-Gruppe - dem führenden Anbieter von innovativen Lösungen rund um die Fahrzeugwäsche weltweit - lagen im ersten Quartal 2020 mit Mio.€ 87,3 (Vorjahr: Mio. € 92,3) um 5,4 % bzw. Mio. € 5,0 unter dem Vorjahr. Währungsbereinigt lagen die Umsatzerlöse 5,6 % unter dem Vorjahreswert.

Die Umsatzentwicklung im ersten Quartal des Jahres wurde durch die sich ausbreitende COVID-19 Pandemie beeinflusst. Während ab Ende Januar die Entwicklung auf dem chinesischen Markt besonders betroffen war, griff diese im weiteren Verlauf des Quartals auf Europa über. So gingen die Umsatzerlöse insbesondere im sehr schwachen März in den am stärksten von der Krise betroffenen europäischen Ländern Italien, Spanien, Frankreich und Österreich im ersten Quartal des Jahres um 24 % gegenüber dem Vorjahr zurück.

In den ersten drei Monaten 2020 sank das EBIT bedingt durch die negative Umsatzentwicklung um Mio. € 0,9 auf Mio. € 1,7 (Vorjahr: Mio. € 2,6). Trotz einer Senkung der Kosten, u.a. für Personalaufwand und sonstige betriebliche Aufwendungen vor Währungseffekten, von 3,8 % gegenüber dem Vorjahr, konnte der durch den geringeren Umsatz fehlende Deckungsbeitrag nicht kompensiert werden.

Der Auftragsbestand lag zum Ende des ersten Quartals noch über dem Vorjahr. Die Abarbeitung des Auftragsbestands ist in der aktuellen Lage durch die situationsbedingten Einschränkungen in den einzelnen Ländern und der damit verbundenen Möglichkeit Lieferungen und Installationen der Anlagen durchführen zu können, beeinflusst.

Der Free Cashflow (Netto-Cashflow - Mittelabfluss aus Investitionstätigkeit) stieg deutlich um Mio. € 10,8 auf Mio. € 1,4 (Vorjahr: Mio. € -9,4). Grund hierfür waren die gesunkenen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen aufgrund von Zahlungseingängen für das starke vierte Quartal 2019, sowie ein konzernweiter Investitionsstopp aufgrund der Unsicherheit über die zukünftige Geschäftsentwicklung bedingt durch die COVID-19 Pandemie. Derzeit werden nur Investitionen für absolut notwendige strategische Projekte sowie unbedingt erforderliche Erhaltungsinvestitionen im Bereich der Produktionsmittel getätigt.

Die Gesellschaft hat am 3. April 2020 ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurückgenommen. Eine aktualisierte Prognose ist unter den derzeitigen schnelllebigen Veränderungen nicht möglich. Die Gesellschaft rechnet voraussichtlich mit einem nicht abschätzbaren Rückgang im Umsatz und EBIT im Vergleich zum Vorjahr.

Wir reagieren auf die Krise mit umfassenden zusätzlichen Maßnahmen zum derzeitigen Kostensenkungsprogramm. Hierzu zählt neben der Einrichtung von Notfallplänen auch eine vorausschauende Sicherung der Liquidität.
Weiterhin forcieren wir unser Operational-Exzellenz Programm zur Stärkung der Effizienz in allen Unternehmensbereichen und arbeiten verstärkt an der Umsetzung von Innovationsthemen, wie zum Beispiel der Digitalisierung", so Dr. Ralf Koeppe, CEO/CTO der WashTec AG.


Die Q1-Mitteilung und weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: www.washtec.de.

Über WashTec:
Die WashTec-Gruppe mit Sitz in Augsburg, Deutschland, ist der weltweit führende Anbieter von innovativen Lösungen rund um die Fahrzeugwäsche. Weltweit beschäftigt WashTec über 1.800 Mitarbeiter und ist mit eigenen Tochtergesellschaften in den Märkten Europa, Nordamerika sowie in Asien/Pazifik vertreten. Darüber hinaus ist WashTec mit selbstständigen Vertriebspartnern in rund 80 Ländern präsent.

Wesentliche Konzern-Kennzahlen:
Mio. €, IFRS Q1 2020 Q1 2019 Veränderung in %
Umsatz 87,3 92,3 -5,4
EBIT 1,7 2,6 -34,6
EBIT-Rendite in % 1,9 2,8 -
EBT 1,6 2,5 -36,0
Konzernergebnis -0,2 0,5 -140,0
Ergebnis je Aktie1) (in €) -0,02 0,04 -140,0
Netto Cashflow 2,0 -6,7 129,9
Free Cashflow 1,4 -9,4 114,9
ROCE in % 17,6 26,4 -
 
Mio. €, IFRS 31.03.20 31.12.19 Veränderung abs.
Bilanzsumme 269,3 274,9 -5,6
Eigenkapital 83,4 84,5 -1,1
Eigenkapitalquote in %2) 31,0 30.7 -
Net Operating Working Capital3) 86,1 96,2 -10,1
Mitarbeiter 1.856 1.874 -18

1) Grundlage: durchschnittlich 13.382.324 Aktien; verwässert = unverwässert
2) Eigenkapital/Bilanzsumme
3) Forderungen aus L&L+ Vorräte - Verbindlichkeiten aus L&L - erhaltene Anzahlungen auf Bestellungen


Kontakt:
WashTec AG
Argonstraße 7
86153 Augsburg

Tel.: +49 (0)821 - 5584 - 0
E-Mail: ir@washtec.de


28.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: WashTec AG
Argonstraße 7
86153 Augsburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)821 55 84-0
Fax: +49 (0)821 55 84-1135
E-Mail: washtec@washtec.de
Internet: www.washtec.de
ISIN: DE0007507501
WKN: 750750
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1030807


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this