Warum diese Frau ihren Bikini bei einem Beach-Date "vergaß"

Warum diese Frau ihren Bikini bei einem Beach-Date "vergaß"

Viele Frauen zeigen sich am Strand nur ungern in Badeanzug oder Bikini. Zu groß ist die Angst vor verurteilenden Blicken. Auch Fitnessbloggerin Nikki aus Los Angeles kannte dieses unangenehme Gefühl. Sie tat bei einem Beach-Date sogar so, als ob sie ihren Bikini zu Hause vergessen hätte – und das bei dem Mann, mit dem sie heute glücklich liiert ist. Ihre Geschichte erzählt sie nun auf Instagram.

"Vor anderthalb Jahren nahm er mich zu einem unserer ersten Dates nach Zuma Beach in Malibu. Ich 'vergaß' meinen Bikini. Denn ich wollte nicht im Bikini am Strand sein", beginnt Nikki ihren Kommentar zu einem aktuellen Bild, auf dem sie in Bikini und gemeinsam mit ihrem Liebsten zu sehen ist.

Die junge Frau gesteht, wie unsicher sie bei ihrem Date vor anderthalb Jahren war. "Ich dachte, er würde mich nicht mögen – vor allem weil er so einen guten Körper hat. Ich war einfach so verwirrt, dass er in mich verschossen war. Wie verrückt ist das bitte?!", schreibt Nikki, die mittlerweile mit ihrem Date glücklich liiert ist.

Ihre negativen Gedanken bereut die junge Frau mittlerweile zutiefst. Denn weiterhin heißt es in ihrem Instagram-Post: "Ich wünschte, ich hätte meine Einstellung schon viel früher in meinem Leben geändert, diesen Bikini gerockt und das Beach-Date einfach mit ihm genossen, als die ganze Zeit in einem KLEID am Strand abzuhängen."

Doch damit nicht genug: Nikki lässt es sich nämlich nicht nehmen, ihrem Schatz auch eine süße Liebeserklärung zu machen. "Er war an meiner Seite und liebte mich, egal was war. Übrigens verliebte er sich in mich, als ich noch etwa 12 Kilogramm schwerer war", schreibt die US-Amerikanerin und dürfte damit so einigen Frauen, die mit ihrer Figur hadern, Mut machen.