Warte nicht auf einen Marktcrash, um diese Wachstumsaktie zu kaufen

·Lesedauer: 4 Min.

Wichtige Punkte

  • Zu versuchen, den Markt zu timen, ist ein Rezept für schlechte Renditen.

  • Investieren kann so kompliziert sein, wie du es machst.

  • Schnell wachsende Unternehmen zu kaufen muss nicht bedeuten, ein übermäßiges Risiko einzugehen.

Im Jahr 1996 hielt der Vorsitzende der Federal Reserve Alan Greenspan eine Rede, in der er vor irrationalem Überschwang an der Börse warnte. In den nächsten dreieinhalb Jahren sollte der Nasdaq um fast 300 % steigen. Der Versuch, die Börse zu timen, ist vielleicht die schwierigste – und am wenigsten erfolgreiche – Art zu investieren.

Ein Ansatz zum Investieren, der vielleicht zu einfach klingt, um zu funktionieren, ist es, einfach die Unternehmen zu kaufen, die am besten abschneiden und ihnen im Laufe der Zeit Geld hinzuzufügen. Das gilt vor allem, wenn das Unternehmen alteingesessene Spieler in einem massiven Markt stört. Trotz eines Kurses, der immer weiter steigt, bietet Upstart Holdings (WKN: A2QJL7) den Investoren diese seltene Gelegenheit. Und auf den richtigen Zeitpunkt zu warten, um Aktien zu kaufen, könnte das untergraben, was bereits funktioniert.

Praktisch grenzenlose Möglichkeiten

Upstart hat ein Modell entwickelt, das maschinelles Lernen nutzt, um Risiken zu bewerten. Seine Bankpartner nutzen dieses Modell, um bessere Kreditentscheidungen zu treffen, hauptsächlich für Privatkredite. Bis jetzt profitieren alle davon. In einer Studie der Verbraucherschutzbehörde Consumer Financial Protection Bureau führte das Modell des Unternehmens dazu, dass 27 % mehr Kreditnehmer mit einem 16 % niedrigeren durchschnittlichen Zinssatz genehmigt wurden. Es ermöglicht auch eine bessere Kundenerfahrung durch die Automatisierung von Entscheidungen. Das Unternehmen nimmt nun größere Märkte ins Visier.

Im ersten Quartal hat das Unternehmen Prodigy Software übernommen – ein Unternehmen, das Autohäuser bei der Onlineumstellung ihres Geschäfts unterstützt – und hat Autokredite, Kreditkarten und Hypotheken als potenzielle Anwendungen für seine Technologie genannt. Das sind viel größere Märkte und es wird Jahre dauern, bis sie sich dort durchsetzen.

Markt

Größe

Privatkredite

92 Mrd. USD

Autokredite

626 Mrd. USD

Kreditkarten

258 Mrd. USD

Immobilienkredite

3,4 Billionen USD

DATENQUELLE: UPSTART HOLDINGS

Es ist ein perfektes Beispiel dafür, warum lebensverändernde Investitionen typischerweise Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern. Je schneller du erwartest, dass sich eine große Investition auszahlt, desto mehr Glück wirst du brauchen.

Rasendes Wachstum

Bisher hat das Management sein Können im Privatkreditgeschäft unter Beweis gestellt und alles deutet darauf hin, dass es diese Leistung im Autokreditgeschäft wiederholen kann. Es wächst so schnell, dass es scheint, als könne das Management nicht mithalten. Das Unternehmen hat bisher drei Quartale gemeldet – beginnend mit der Veröffentlichung des Gesamtjahres 2020 im März – und hat jedes Mal die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2021 angehoben. Dabei hat man die Zahl in fünf Monaten um 50 % angehoben.

Die Wall Street hat auch Schwierigkeiten, mitzuhalten. Die Aktie ist nun seit dem Börsengang um 480 % geklettert. Wenn du denkst, dass die Gewinne jetzt vorbei sind, bedenke, dass Upstart immer noch eine Marktkapitalisierung von nur 13,2 Milliarden Dollar hat.

UPST Chart
UPST Chart

UPST-DATEN VON Y-CHARTS

Die Analysten werden nach den Ergebnissen des Unternehmens für das zweite Quartal in dieser Woche noch einige Upgrades vornehmen müssen. Upstart verzeichnete einen Umsatz von 194 Millionen US-Dollar – ein Wachstum von mehr als 1.000 % im Jahresvergleich – und prognostizierte für das Gesamtjahr einen Umsatz von 750 Millionen US-Dollar. Laut Yahoo! Finance liegt die höchste aktuelle Analystenschätzung für den Umsatz 2021 bei 605 Mio. US-Dollar.

Gehe kein Risiko ein wie ein Risikokapitalgeber

Als CEO Dave Girouard 2012 Alphabets Google verließ, um Upstart mitzugründen (er war auch Produktmanager bei Apple in den Tagen von Steve Jobs), konnte er nicht wissen, dass es fast ein Jahrzehnt dauern würde, sein Venture an die Börse zu bringen. Bei der Gründung des Unternehmens handelte es sich um eine Crowdfunding-Idee, bei der Einzelpersonen einen Teil der zukünftigen Einnahmen gegen Geld im Voraus eintauschen. Es war populär, aber nicht von der Größe her. Als er und seine Mitgründer noch für sechs Monate Geld übrig hatten, stellten sie auf ein direktes Kreditprodukt um. Diese Idee hob ab.

Risikokapitalgeber müssen viele Ideen finanzieren und hoffen, dass ein paar von ihnen erfolgreich sind. Oft bedeutet das, an die Börse zu gehen. Als Kleinanleger müssen wir ein wenig anspruchsvoller sein, wenn es darum geht, wie wir Erfolg definieren. Das Wachstum des Unternehmens – und letztendlich des Kurses – ist der beste Weg, um den Überblick zu behalten. Da wir Zugang zu den Finanzberichten und vierteljährlichen Berichten haben, haben wir viel mehr Informationen über die Lebensfähigkeit des Unternehmens als die Investoren in der Frühphase. Das bedeutet in der Tat ein viel geringeres Risiko. Deshalb gibt es keinen Grund, es übermäßig zu komplizieren.

Upstart ist ein schnell wachsendes, profitables Unternehmen, das in seinen zweiten Kreditmarkt hineinwächst. Seine Gesamtchance ist etwa das 6.000-Fache seines aktuellen Umsatzes. Und das Unternehmen – eines, das künstliche Intelligenz (KI) einsetzt, um sich zu differenzieren – wird von jemandem geleitet, der acht Jahre als Führungskraft in dem Unternehmen mit einigen der weltweit versiertesten KI-Praktiker verbracht hat. Wenn dein Investitionshorizont mindestens drei bis fünf Jahre beträgt, solltest du nicht versuchen, die Sache unnötig zu verkomplizieren. Und warte nicht auf einen Marktcrash, den niemand vorhersagen kann.

Der Artikel Warte nicht auf einen Marktcrash, um diese Wachstumsaktie zu kaufen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, die mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Jason Hawthorne besitzt Aktien von Upstart Holdings, Inc. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Apple, und Upstart Holdings, Inc. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: long März 2023 $120 Calls auf Apple und short März 2023 $130 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde von Jason Hawthorne auf Englisch verfasst und am 12.08.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.