Warren Buffetts Rat, um 10.000 US-Dollar in 51 Mio. US-Dollar zu verwandeln!

Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Dividendenaktien Allianz Finanzwerte
Dividendenaktien Allianz Finanzwerte

Warren Buffett gilt über viele Jahrzehnte gesehen als der erfolgreichste Investor. Zwar gibt es viele andere Fondsmanager oder Trader, die kurzfristig noch erfolgreicher waren, aber langfristig haben sie entweder nicht durchgehalten oder sind gescheitert. Deshalb sind viele Investmentmethoden in der Praxis für den langfristigen Vermögensaufbau tatsächlich nicht brauchbar.

Wer von Warren Buffett lernen möchte, kann alle Geschäftsberichte von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) lesen oder sich viele Hauptversammlungen der Holding kostenlos ansehen. Das Geld für teure Seminare kannst du dir sparen und besser anlegen, denn heute lassen sich alle Informationen im Internet oder in Büchern finden.

Auf einer Jahreshauptversammlung erklärte Warren Buffett, wie jedermann im Laufe der Zeit aus 10.000 US-Dollar 51 Mio. US-Dollar machen kann. Sein Rat ist sehr einfach. Dazu benötigen wir keine Berater, Vermögensverwalter, eine Bank oder „Experten“.

Warren Buffets Rat Nr. 1

Warren Buffett ist Aktien-Fan, und dies aus gutem Grund. Wenn wir sie in Summe beurteilen, haben Aktien verglichen mit Bargeld, Tagesgeld, Gold, Immobilien oder Anleihen über viele Jahrzehnte deutlich besser abgeschnitten.

Aktien waren beispielsweise Gold seit 1942 um das Einhundertfache überlegen, erklärt der Investor. Bar- oder Tagesgeld sind langfristig die schlimmste aller Anlagen, denn damit vernichten wir die Kaufkraft unserer Ersparnisse.

Warren Buffetts Rat Nr. 2

Nach Ansicht von Warren Buffett können wir nur zwei Fehler bei der Aktienanlage machen. Wir können die falschen Aktien kaufen und dies zur falschen Zeit. Aber auch dafür gibt es eine ganz einfache Lösung.

Heute können wir über Indexfonds auf den Gesamtmarkt setzen. Um die Aktienauswahl müssen wir uns dann nicht mehr kümmern, denn innerhalb des Indexes werden schwache Unternehmen automatisch gegen bessere ausgetauscht. Ob wir es glauben oder nicht: Damit sind wir schon besser als die Masse aller professionellen Anleger.

Warren Buffetts Rat Nr. 3

Nun kommen wir zum Punkt: Wann Aktien kaufen? Warren Buffett verweist auf das Jahr 1942. Damals griff Japan die USA an und der Krieg drohte verloren zu gehen. Aktien waren bereits seit Jahren im Rückwärtsgang und damit für viele Anleger unattraktiv geworden.

Genau dann entstehen für Langfristanleger die besten Einstiegsgelegenheiten. Rückschläge, die auch oft als Crashs überdramatisiert werden, liegen in der Natur des Aktienmarktes. Wir können sie nicht verhindern, aber intelligent nutzen. Wenn Aktien also wieder einmal fallen, weißt du, was zu tun ist.

Kaufen und halten

Am Ende zeigt Warren Buffett, was aus unseren 10.000 US-Dollar geworden wäre, wenn wir den breiten Markt 1942 gekauft hätten und dabeigeblieben wären. Es sind eindrucksvolle 51 Mio. US-Dollar. Warren Buffett empfiehlt zudem, sich niemals von Schlagzeilen und Panikmache beeinflussen zu lassen.

The post Warren Buffetts Rat, um 10.000 US-Dollar in 51 Mio. US-Dollar zu verwandeln! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt Berkshire Hathaway-Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short March 2021 $225 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021