Warren Buffett sagt: Kaufe die Farm, nicht den Preis

Warren Buffett
Warren Buffett

Für Warren Buffett ist das Investieren in Aktien wie das Kaufen einer Farm. Die Analogie funktioniert ziemlich gut. Schließlich geht es bei beiden Investitionen um das Kaufen eines Business und das Profitieren von den jeweiligen Unternehmen.

Jetzt haben wir eine Marktphase, die nicht ganz einfach ist. Die Volatilität ist zurück und verschreckt die Investoren. Blicken wir daher auf ein bedeutendes Zitat von Warren Buffett bezüglich des Kaufens von Aktien und einer Farm. Wobei es einen Vor- oder Nachteil gibt, den man jetzt berücksichtigen sollte.

Warren Buffett: Die Farm und die Aktien

Das Zitat von Warren Buffett ist eigentlich ziemlich simpel und macht sehr schnell deutlich, worum es geht. Blicken wir daher zunächst auf die Aussage, ehe wir inhaltlich weitermachen:

Der Kauf von Aktien bedeutet – wie der Kauf einer Farm – dass Sie sich in ein Unternehmen einkaufen. Aber bei Aktien haben Sie den zusätzlichen Vorteil, dass Ihr Nachbar – oder andere Investoren – Ihnen jeden Tag einen Preis für Ihren Betrieb nennen.

Das Bildnis ist an sich eigentlich relativ simpel. Wir als Investoren kaufen Unternehmen, die Preise haben. Der Aktienkurs ist lediglich der tagesaktuelle Preis. Unser Vermögen steigt jedoch, wenn das Unternehmen solide Gewinne und freie Cashflows abwirft, von denen wir profitieren können. Egal ob das durch das Ernten und Verkaufen von Feldfrüchten passiert oder durch andere Produkte und Dienstleistungen. Das ist, worauf Warren Buffett im Kern hinausmöchte.

Allerdings ist das eben nicht alles. Warren Buffett verdeutlicht außerdem, dass beides einen Preis hat. Der Unterschied ist, dass die Farm eben kein tagesaktuelles Preisschild besitzt. Einen Nachbarn, der jeden Tag mit einem neuen Angebot herumkommt, den dürfte es nicht geben. Aber bei Aktien erkennen wir jeden Tag, was sie in der jeweiligen Marktlage wert sind. Mal mehr, mal weniger. Und in der Korrektur oder in einem Crash eben bedeutend weniger. Ein Vorteil, der zwar schnelle Liquidität bedeuten kann, wenn man eilig verkaufen möchte. Aber eben auch Verunsicherung stiftet, wenn die Preise fallen.

Der richtige Fokus!

Die Aussage von Warren Buffett über die Farm und die Aktien ist daher erneut eine, die in eine interessante Richtung geht. Es geht primär darum, dass man den entscheidenden Fokus als Investor setzen muss. Das ist nicht der Wert des Unternehmens, sondern das, was das Unternehmen konsequent abwirft. So wie eben eine Farm, die man in der Regel nicht kauft, um sie direkt weiterzuverkaufen.

Das zu berücksichtigen kann einem helfen, ein besserer Investor zu werden. Gerade in der volatilen Phase sollte man vielleicht noch einmal darüber nachdenken, warum oder mit welchem Fokus man eigentlich Aktien kauft.

Der Artikel Warren Buffett sagt: Kaufe die Farm, nicht den Preis ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.