Warren Buffett: Dies ist seine größte Position!

·Lesedauer: 2 Min.

Warren Buffetts Geheimrezept gegen das Altern lautet: Niemals in Rente gehen. Doch es muss eine Beschäftigung sein, die Spaß bereitet. Für den Investor sind vor allem Aktien und der Finanzmarkt ein Lebenselixier.

Warren Buffett besitzt nach wie vor die sinnvollste Strategie am Aktienmarkt. Er kauft meist in Krisen Aktien guter Unternehmen und hält sie anschließend langfristig. Im zweiten Quartal 2021 hat der Investor folgende Unternehmen ge- und verkauft. Doch eine Position fällt ganz besonders auf.

Warren Buffett kauft kaum neue Aktien

Warren Buffett hält sich aktuell mit Käufen eher zurück. Im zweiten Quartal 2021 wurde nur Organon (WKN: A3CPKP) als neue Position dem Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2)-Depot hinzugefügt. Doch die Firma wurde im Juni 2021 von Merck & Co (WKN: A0YD8Q) abgespalten, dessen Aktien Berkshire besitzt. Somit ist sie wahrscheinlich kein Neukauf. Mit 1,55 Mio. Aktien fällt die Position zudem sehr klein aus.

Organon ist mit 9.000 Mitarbeitern noch ein relativ kleiner amerikanischer Pharmakonzern. Zu den Produkten zählen beispielsweise Frauen-Verhütungsmittel, immunologische Biosimilars, Herz-Kreislauf-, Dermatologie-, nichtopioide Schmerz- und Atemwegstherapien.

Warren Buffett kaufte weitere Kroger (WKN: 851544)-Aktien. Diese Position wurde um 21,01 % beziehungsweise 10,7 Mio. Aktien erhöht. Das Unternehmen betreibt Lebensmittel- und Drogeriemärkte, Kaufhäuser, Verbrauchermärkte und preisgünstige Lagerhäuser. Kroger ist eher als defensive Position anzusehen.

Warren Buffett kaufte zudem nur leicht mehr Aon (WKN: A2P2JR)- und RH (WKN: A2DJTU)-Aktien. Aon ist ein in Dublin ansässiges Beratungsunternehmen, das Risiko-, Altersvorsorge- und Gesundheitsabsicherungslösungen anbietet. Es agiert zudem als Versicherungsmakler. RH handelt hingegen mit Möbeln, Textilien, Bad-Artikel und solche für den Außen-Gartenbereich. Seit Warren Buffetts Einstieg im dritten Quartal 2019 ist die Aktie schon sehr deutlich gestiegen.

Doch dies waren bereits alle Kaufaktivitäten.

Warren Buffett verkauft deutlich mehr Aktien

Warren Buffett reduzierte und verkaufte hingegen gleich mehrere Aktienpositionen. Axalta Coating Systems (WKN: A12EDV) und Biogen (WKN: 789617) wurden komplett veräußert. Merck&Co wurde um 48,8 %, Bristol-Myers Squibb (WKN: 850501) um 15,3 % und General Motors (WKN: A1C9CM) um 10,4 % reduziert. Weiterhin wurde AbbVie (WKN: A1J84E) um 10 %, Marsh McLennan (WKN: 858415) um 21 % und der Chevron (WKN: 852552)-Bestand um 2,3 % verringert.

Die größte Position

Berkshires größte Aktienposition bleibt mit einem aktuellen Wert von etwa 133,2 Mrd. US-Dollar Apple (WKN: 865985). Doch mit etwa 144 Mrd. US-Dollar fällt der Kassenbestand noch höher aus. Als antizyklischer Investor verkauft Warren Buffett im Anstieg eher Aktien, um sie nach einer Korrektur wieder günstig erwerben zu können. Nach dem langen Anstieg seit dem Crash im März 2020 wird sie langsam immer wahrscheinlicher.

Der Artikel Warren Buffett: Dies ist seine größte Position! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt Berkshire Hathaway-Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von AbbVie, Apple, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Bristol-Myers Squibb und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short March 2023 $130 Call auf Apple und Long March 2023 $120 Call auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.