Warren Buffett: 3 großartige Aktien, die er zuletzt gekauft hat

Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Warren Buffett ist einer der erfolgreichsten Investoren der letzten Jahrzehnte. Ihm gelang mit Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) seit 1965 eine Durchschnittsrendite von 20,1 %. Wer die Aktien damals für 10.000 US-Dollar kaufte, besaß Ende 2021 etwa 284.713.732 US-Dollar.

Warren Buffett erwirbt häufig sehr solide Unternehmen, deren zukünftige Cashflows er möglichst genau prognostizieren kann. Nur so ist der Investor in der Lage, einen belastbaren Inneren Wert zu berechnen. Aktien, die diesen Test nicht überstehen, kommen für ihn nicht infrage.

Zuletzt kaufte Warren Buffett über Berkshire Hathaway unter anderem folgende drei Aktien.

1. Warren Buffett mag Celanese-Aktien

Ein Unternehmen, von dem Warren Buffett mehr Aktien kaufte, ist Celanese (WKN: A0DP2A). Der amerikanische Konzern ist auf Technologie- und Spezialwerkstoffe und hochleistungsfähige technische Polymere spezialisiert.

Sie finden in unzähligen Bereichen wie der Automobil-, Medizintechnik-Branche, der Industrie oder in der Unterhaltungselektronik Verwendung. Selbst in Lebensmitteln, Getränken und Körperpflegeprodukten kommt das Acesulfam-Kalium der Firma zum Einsatz.

Seit 2005 sind die Aktien bereits mehr als 887 % gestiegen. Sie notieren derzeit zu einer Dividendenrendite von 2,34 % (12.09.2022).

2. Markel-Aktien

Warren Buffett kaufte über Berkshire Hathaway zudem Markel (WKN: 885036)-Aktien. Ähnlich wie Berkshire fungiert das Unternehmen als Holding für Versicherungsgesellschaften. Sie sitzen in den USA, auf den Bermudas, in Großbritannien, im übrigen Europa, Kanada, im asiatisch-pazifischen Raum und im Nahen Osten.

Zu den Produkten gehören beispielsweise Haftpflicht-, Feuer-, Transport-, Erdbeben-, Spezial-, Arbeiterunfall- und Sachversicherungen.

Die Aktien sind seit 1987 schon mehr als 14.297 % gestiegen (12.09.2022). In den vergangenen zehn Jahren ist der Unternehmensumsatz von 3.000 auf 12.846 Mio. US-Dollar gestiegen. Eine Aktie kostet heute an der Frankfurter Börse 1.178,50 Euro (12.09.2022).

3. Warren Buffett erhöht Ally Financial-Beteiligung

Ally Financial (WKN: A1W2MF) ist eine amerikanische Bank-Holding und ein Finanzdienstleistungsunternehmen, dass in den Bereichen Auto-, Hypotheken- und Unternehmensfinanzierung sowie Versicherungen aktiv ist. Im Autofinanzierungsgeschäft besitzt es eine dominierende Marktstellung, was für Warren Buffett wahrscheinlich ein starkes Kaufargument gewesen ist.

Die Firma blickt bereits auf eine Historie von 103 Jahren zurück und wird voraussichtlich auch in den kommenden Jahrzehnten weiterhin erfolgreich sein.

Es zahlt regelmäßig Dividenden. Derzeit notieren die Aktien zu einer Dividendenrendite von 3,66 % (12.09.2022). Sie sind in den letzten Monaten mit dem Markt zurückgekommen und notieren derzeit unter Buchwert.

Warren Buffett erwarb gerade wegen der fallenden Kurse mehr Aktien, weil er sie so noch günstiger haben konnte. Ally Financial hat in den letzten Monaten zudem für 1,2 Mrd. US-Dollar Aktien zurückgekauft. Bei später wieder anziehenden Kursen, steigt der Unternehmenswert umso schneller.

Die Aktien sind seit 2014 mehr als 95 % und damit stärker als der DAX gestiegen (12.09.2022).

Der Artikel Warren Buffett: 3 großartige Aktien, die er zuletzt gekauft hat ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. Ally Financials ist ein Werbepartner von The Ascent, einem Unternehmen von Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Markel und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022