Das war mein klügster Schachzug beim Investieren

Die wichtigsten Punkte

  • Ich habe nicht viele Investitionen in meinem Portfolio, weil ich nicht gut darin bin, Aktien auszuwählen.

  • Ich wende einen einfachen Ansatz an, um zu entscheiden, in was ich investiere.

  • Ich kaufe Aktien von Unternehmen, an die ich glaube.

Ich bin nicht sehr gut darin, Aktien auszuwählen, und ich bin auch nicht daran interessiert zu lernen, wie man Unternehmen auswählt, in die man investiert. Deshalb habe ich einen Broker gewählt, der viele verschiedene börsengehandelte Fonds im Angebot hat. Mit den ETFs, in die mein Broker mich investieren lässt, kann ich mich an Aktien beteiligen, indem ich einen S&P 500-Indexfonds kaufe, der mein Geld in rund 500 große US-Unternehmen investiert.

Obwohl ich nicht in viele einzelne Aktien investiere, ist mir klar, dass ich mit Indexinvestitionen den Markt nicht schlagen kann und meine Renditechancen begrenzt sind. Da ich die Chancen maximieren möchte, viele Kapitalerträge zu erwirtschaften, um mein Vermögen wachsen zu lassen, möchte ich einige Aktien von Unternehmen kaufen, die sich gut entwickeln könnten.

Die gute Nachricht ist, dass ich dafür eine Strategie entwickelt habe, die sich wirklich ausgezahlt hat. Und mein Ansatz war die klügste Investitionsentscheidung, die ich je getroffen habe.

So investiere ich in Unternehmen

Obwohl ich nicht oft investiere, bin ich mit den Investitionen, die ich getätigt habe, gut gefahren. Und ich glaube, dafür gibt es einen einfachen Grund.

Ich kaufe nämlich Aktien von Unternehmen, die ich persönlich nutze, die ich gut kenne und von denen ich aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen glaube, dass sie einen Wettbewerbsvorteil haben.

Wenn ich ein Produkt oder eine Dienstleistung verwende, das/die sich meiner Meinung nach von der Konkurrenz abhebt, weil es/sie einfacher oder intuitiver zu bedienen, erschwinglicher oder in irgendeiner anderen Weise überlegen ist, dann überlege ich in der Regel, ob dieser vermeintliche Wettbewerbsvorteil von anderen Unternehmen leicht kopiert werden kann. Wenn das nicht der Fall ist und die Funktionen, die mir gefallen, ein deutlich besseres Kundenerlebnis zu bieten scheinen, schaue ich oft nach, ob das Unternehmen börsennotiert ist. Falls ja, kaufe ich Aktien davon.

Zum Glück ist das heute einfacher denn je, denn es gibt Bruchteile von Aktien und keine Provisionen mehr. Ich muss nicht mehr viel Geld in den Kauf von Aktien eines Unternehmens stecken, nur weil mir sein Produkt gefällt. Ich kann einfach entscheiden, wie viel Geld ich investieren möchte und mit diesem Betrag so viele Aktien oder Teilaktien kaufen, wie ich mir leisten kann. Und ich zahle dafür keine Provision.

Warum sich dieser Ansatz für mich ausgezahlt hat

Investieren kann kompliziert sein, aber das muss es nicht. Die meisten Menschen kennen die Unternehmen, mit denen sie Geschäfte machen, sehr gut und wählen diese Unternehmen oft mit Bedacht aus, nachdem sie ein wenig recherchiert haben. Wenn du verstehst, ob ein Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil hat und ob dieser Vorteil wahrscheinlich nachhaltig ist, kann das einen großen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit haben, dass das Unternehmen auf lange Sicht erfolgreich ist.

Wenn ich mein ganzes oder sogar den größten Teil meines Geldes in einzelne Aktien investieren würde, würde ich wahrscheinlich mehr recherchieren wollen – und müssen. Und wenn du deine gesamte finanzielle Zukunft auf den Kauf von Aktien einzelner Unternehmen setzt, dann wirst du wahrscheinlich Maßnahmen ergreifen wollen, um ein klügerer Investor zu werden.

Aber wenn du ein bisschen Geld übrig hast und in ein Unternehmen investieren möchtest, das dir persönlich gefällt, könnte sich diese Entscheidung als richtig erweisen, so wie es bei mir im Laufe der Zeit der Fall war.

Der Artikel Das war mein klügster Schachzug beim Investieren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Christy Bieber auf Englisch verfasst und am 05.06.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.