Walt Disney & Streamingdienst Hulu: Preiserhöhung

·Lesedauer: 2 Min.
Streaming-Aktie

Walt Disney (WKN: 855686) und das Streaming ist mehr als nur Disney+. Auch wenn wir mit Blick auf diesen Dienst festhalten können, dass mit 116 Mio. Abonnenten ein Großteil der Nutzer in diesem Dienst vorhanden sind, so gehört mehr dazu. Zum einen, weil der Gesamtkonzern 173,7 Mio. Nutzer hat.

Aber auch, weil hinter Walt Disney und dem Wachstumsmarkt des Streamings auch noch ESPN+ und Hulu stehen. Selbst wenn Disney+ daher sehr häufig im Fokus steht, so sollten wir heute einmal einen Blick auf Hulu riskieren. Gerade jetzt gibt es dort nämlich einen interessanten Schritt, der die Monetarisierung ankurbeln könnte.

Walt Disney & Hulu: Ein Dollar mehr … mehr nicht?!

Wie wir mit Blick auf Walt Disney und den Streamingdienst Hulu festhalten können, schraubt das Management jetzt an der Preisschraube. So soll die werbefinanzierte Basis-Version des Dienstes in Zukunft 7 US-Dollar pro Monat kosten, was einem US-Dollar mehr entspricht. Die werbefreie Premium-Variante wird ebenfalls um einen US-Dollar auf 13 US-Dollar je Monat steigen. Insgesamt ein spannender Schritt.

Wenn wir einen Blick auf die letzten Zahlen bei Walt Disney und dem Streaming-Segment riskieren, fällt auf: Dieser eine US-Dollar könnte einen Unterschied machen. Derzeit kommt der Dienst schließlich auf 39,1 Mio. Abonnenten. Wenn der durchschnittliche monatliche Umsatz dieser Nutzergruppe um einen US-Dollar klettert, heißt das 39,1 Mio. US-Dollar an Erlösen mehr. Oder auf das Gesamtjahr gerechnet 469 Mio. US-Dollar. Ohne Zweifel könnte das in diesem Segment ein Zünglein beim Wachstum sein.

Wobei wir erwähnen sollten, dass Walt Disney seine Dienste teilweise in einem Bundle anbietet. Wer Hulu, Disney+ und ESPN+ bezieht, bezahlt dafür teilweise 14 US-Dollar pro Monat. Das Angebot soll auch in Zukunft in der Art bestehen bleiben. Auch das ist interessant. Möglicherweise zeichnet sich hier eine Strategie des Managements ab.

Durchschnittliche Umsätze rauf!

Walt Disney dreht an der Preisschraube bei Hulu und folgt damit dem jüngsten Beispiel anderer Dienste. So hat das Management schließlich auch bei Disney+ zu Jahresbeginn die Preise erhöht. Ohne Zweifel ein Indikator dafür, dass man den Nutzerkreis jetzt stärker monetarisieren möchte.

Dass das Bundle allerdings gleichbleibend teuer bleibt, zeigt mir: Walt Disney möchte möglicherweise mehr Nutzer in das Bundle bekommen. Beziehungsweise, falls nicht, bei einzelnen Diensten auf fast identische Umsätze je Nutzer kommen. Das könnte die Monetarisierung weiter ankurbeln.

Trotzdem scheinen die Preise weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben, was natürlich ebenfalls wichtig ist. Insgesamt ein spannender, vergleichsweise kleiner Schritt. Der allerdings langfristig orientiert bei der Monetarisierung der Streaming-Dienste durchaus hilfreich sein dürfte. Vor allem wenn die Dienste weiterhin im Wachstumsmodus bleiben, ist das ein Katalysator für diese Wachstumsgeschichte.

Der Artikel Walt Disney & Streamingdienst Hulu: Preiserhöhung ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.