Walt Disney: Ein Streaming-Peak?

·Lesedauer: 2 Min.
Rollercoaster Turnaround Freizeitpark Walt Disney Aktie

Bei der Aktie von Walt Disney (WKN: 855686) hat sich zuletzt insbesondere das Streaming-Wachstum ein wenig verlangsamt. Im vergangenen Quartal konnte die Anzahl der Nutzer bei Services wie Disney+ nicht so stark gesteigert werden, dass der breite Markt aus den Socken gehauen worden wäre. Das führte zumindest kurzzeitig zu etwas weniger Optimismus.

Was ist der Grund für diese operative Bremse? Eine Zeit, die möglicherweise immer mehr post COVID-19 sein könnte? Oder ein zu starkes Momentum während der Pandemie? Das Rätselraten im Content von Walt Disney dürfte jedenfalls dahin gehend weitergehen. Genauso relevant ist die Frage, wie Walt Disney das Wachstum wieder mehr beschleunigen kann.

Content ist natürlich ein wichtiger Schlüssel und der Release exklusiver Formate. Genau jetzt könnte es womöglich einen kleineren Peak gegeben haben, der durchaus aussagekräftig ist. Riskieren wir einen Blick auf bemerkenswerte Sachverhalte.

Walt Disney: Ein Peak in den letzten Tagen?

Wie wir jetzt mit Blick auf Daten der letzten Tage festhalten können, hat es augenscheinlich bei Walt Disney und Disney+ einen signifikanten Anstieg der Downloadzahlen gegeben. Und das sogar im Tagesvergleich. Die Auswertungsplattform Annie, die inzwischen berühmt-berüchtigt für solche Daten ist, hat zuletzt einen Anstieg der Zahlen um 58 % per Ende Mai festgestellt. Ein Wachstum, das unter anderem darauf zurückgeführt werden kann, dass bekannte Inhalte gelauncht sind.

So ist beispielsweise per Ende Mai der zweite Teil von „The Quiet Place“ veröffentlicht worden. Per Ende Mai hat es außerdem Cruella auf die Plattform geschafft. Der Film behandelt erneut die Geschichte der Bösewichtin hinter den 101 Dalmatinern. Zwei potenzielle Blockbuster für Walt Disney und Disney+, die jetzt gestartet sind.

Es handelt sich dabei natürlich bloß um kurzzeitige Peaks bei den Downloadzahlen. Zudem sind einige Formate wieder bloß im VIP-Format gegen Leihgebühr erhältlich. Trotzdem scheint das Interesse an diesen Filmen groß zu sein, was wir kurzzeitig als Erfolg werten können.

Der Foolishe Take-Away-Part

Foolishen Investoren geht es bei Walt Disney und Disney+ natürlich nicht um einen kurzlebigen Anstieg bei den Downloadzahlen um 58 % im Tagesvergleich. Das ist ein netter Sachverhalt. Allerdings einer, der sich im Quartalsverlauf glätten dürfte. Vielleicht sogar eher eine Trivialneuigkeit.

Nein, das, was Foolishe Investoren davon mitnehmen sollten, ist das Folgende: Content kann in der Summe (!) ein wichtiger Wachstumstreiber für Walt Disney und die Streaming-Dienste sein. Wenn es der US-amerikanische Streaming-Konzern in einzelnen Quartalen schafft, qualitativ und quantitativ mit Content-Drops zu überzeugen, so dürften die Interessenten und Abonnenten stärker wachsen können.

Mit Franchises wie Star Wars oder auch Marvel sind jedenfalls eine Menge Möglichkeiten vorhanden. Jetzt gilt es, genau diese Möglichkeiten auszuspielen, wobei der US-Konzern bereits verkündet hat, in den kommenden Jahren viel stärker in eigenen Content investieren zu wollen. Das könnte das Wachstum wieder ankurbeln.

Der Artikel Walt Disney: Ein Streaming-Peak? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.