Walt Disney: Wieder ganz großes Kino - Bühne frei für die Aktie!

Andreas Deutsch
1 / 1
Walt Disney: Die Legende macht Pause - die Aktie dreht auf

Schwaches Jahr für Disney-Aktionäre: Während der Dow Jones 25 Prozent zugelegt hat, kommt Disney nur auf plus drei Prozent. Dabei ist Disney in den Kinos wieder Spitze. Die Aktie ist reif für die Gegenbewegung.

Disney bleibt die ultimative Film-Macht. Der Konzern ist das einzige Studio, das im Kinojahr 2017 mehr als sechs Milliarden Dollar an den Kinokassen eingespielt hat. Allerdings schrammte Disney am 2016er-Rekord von 7,6 Milliarden Dollar vorbei.

Trotzdem kann Disney absolut zufrieden sein mit 2017. „Star Wars“ ist nach wie vor ein Garant für hohe Einnahmen und auch Remakes von Klassikern erweisen sich als Zuschauermagnet. So spielte „Die Schöne und das Biest“ 1,3 Milliarden Dollar ein und ist damit der zehnterfolgreichste Film aller Zeiten.

Maus und Fuchs: Traumhochzeit

In den kommenden Jahren wird Disney noch wesentlich erfolgreicher im Filmgeschäft werden. Der Grund ist die Übernahme der Fox-Assets. Fox hält die Rechte unter anderem an „X-Men“, „Avatar“ und den „Simpsons“. Darüber hinaus ist Fox top in Sachen Serien („Fargo“, „Simpsons“).

Film ab

Die Übernahme von Fox ist ein Mega-Coup für Disney. Dadurch stärkt der Konzern auch seine Position im Kampf gegen Netflix und Amazon Prime. 2018 startet der Streaming-Sender von Disney, zusammen mit dem Fox-Content deutet vieles auf einen großen Erfolg hin. Nach der Steuerreform sinkt das KGV der Disney-Aktie auf 14, damit ist der Titel zu günstig. Die Aufholjagd kann beginnen.