Walt Disney: Dicht auf Netflix’ Versen

Netflix
Netflix

Walt Disney (WKN: 855686) und Netflix (WKN: 552484) sind weiterhin im Streaming-War. Im Endeffekt geht es stets um die Frage: Wer hat eigentlich mehr Nutzer, wer mehr Reichweite und wer besseren Content? Im Rahmen der Quartalsberichtssaison, in der auch der zweite Akteur in diesem Kampf um die Vorherrschaft Zahlen präsentiert hat, können wir nun ein Zwischenfazit ziehen.

Blicken wir auf Walt Disney und Netflix sowie die Abonnenten-Zahlen. Es zeigt sich immer mehr, dass der Verfolger aufholt, was die Gesamtreichweite angeht.

Walt Disney: Nah an Netflix dran!

Wie wir mit Blick auf die Gesamt-Abonnentenzahlen jedenfalls feststellen können, trennen Netflix und Walt Disney nicht mehr viele Nutzer. Der Noch-Streaming-Platzhirsch kam zum Ende des vergangenen Vierteljahres auf 221,64 Mio. aktiver und bezahlender Accounts. Das mag noch die einsame Spitze sein.

Und zugegebenermaßen kann Disney+ hier mit 137,7 Mio. bezahlender Accounts noch nicht so nah herankommen. Rechnen wir jedoch Hulu und ESPN+ dazu, so schafft es Walt Disney bereits auf 205,6 Mio. aktiver Streaming-Accounts. Wobei der US-Medien- und Freizeitkonzern an Hulu lediglich die Mehrheit hält. Trotzdem ist die Diskrepanz eben nicht so groß.

Walt Disney besitzt zudem den Vorteil, drei Angebote zu haben, die in Teilen verschiedene Ansätze haben. ESPN+ ist eher im Sport-Bereich tätig, während Hulu auf ein Erwachsenen-Format setzt. Hulu mag in Teilen redundant zu Disney+ erscheinen, was das primäre Familien-Angebot darstellt. Trotzdem gibt es unterm Strich drei verschiedene Angebote, die zu unterschiedlichen Kundenkreisen führen. Das führt in der Quintessenz zu einem erneut soliden Wachstum.

Netflix muss sich daher womöglich bald warm anziehen. Der Verfolger Nummer eins nähert sich jedenfalls immer weiter dem Platzhirsch. Es könnte in einigen Quartalen daher auf Konzernsicht womöglich zu einer Wachablösung kommen. Wobei es natürlich um mehr geht als nur die reinen Nutzerzahlen. Auch die Monetarisierung und der Content sind entscheidend.

Ein verblüffender Erfolg

Der Erfolg von Walt Disney im Streaming-Segment ist jedoch trotzdem bemerkenswert. Insbesondere mit Disney+ hat der US-Konzern ein Erfolgsformat geschaffen, das schon jetzt, ca. zweieinhalb Jahre nach dem Start, auf 137,7 Mio. bezahlender Accounts kommt. Und das Wachstum geht hier weiter.

Foolishe Investoren können dieses Kopf-an-Kopf-Rennen daher im Auge behalten. Aber, wie gesagt: Es geht um mehr. Auch der Content, die Monetarisierung und weitere Dinge sind entscheidend für den langfristigen Erfolg. Und überhaupt: Quartalszahlen sind eine Bestandsaufnahme, aber die Tendenz geht eben weiter in diese Richtung.

Der Artikel Walt Disney: Dicht auf Netflix’ Versen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Netflix und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2024 $145 Call auf Walt Disney und Short January 2024 $155 Call auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.