Walt-Disney-Aktie: Was, wenn das Streaming jetzt wirklich schwächelt?

·Lesedauer: 2 Min.
Rollercoaster Turnaround Freizeitpark Walt Disney Aktie

Bei der Walt-Disney-Aktie (WKN: 855686) könnte das Streaming-Segment womöglich etwas schwächeln. Zumindest gibt es Analysen, die das nahelegen. Insbesondere der Flaggschiff-Dienst Disney+ könnte in den USA kurzfristig ein Plateau erreicht haben. Ein jähes Ende für die Erfolgsgeschichte? Vielleicht zumindest jetzt über den Sommer.

Trotzdem dürfen Foolishe Investoren bei der Walt-Disney-Aktie natürlich weiterdenken. Und beispielsweise überlegen, was passiert, wenn das Streaming-Segment wirklich mittel- bis langfristig schwächeln sollte. Das Management hat mit ca. 250 Mio. Abonnenten bis Ende 2024 und alleine bei Disney+ schließlich eine hohe Messlatte gelegt, die es zu erreichen gilt.

Walt-Disney-Aktie: Streaming schwächelt, vertretbar?

Grundsätzlich dürfen wir uns über eine Sache keine Illusionen machen: Wenn das Streaming bei der Walt-Disney-Aktie schwächeln sollte, so wäre das natürlich eine Enttäuschung. Dem Aktienkurs dürften wir das im Fall der Fälle entnehmen können. Wobei eine Frage vielleicht die relevanteste ist. Nämlich: Wäre der US-amerikanische Medien- und Freizeitkonzern damit noch im Wachstumsmodus?

Es ist verkehrt, davon auszugehen, dass es bei der Walt Disney-Aktie global gesehen eine Stagnation im Streaming-Segment geben könnte. Noch immer gibt es Regionen, wo alleine Disney+ vergleichsweise jung ist. Die USA jetzt pars pro toto für das gesamte Segment zu sehen könnte ein Fehler bei der Analyse sein. Trotzdem sind und bleiben die USA natürlich ein wichtiger Gesamtmarkt für den Streaming-Erfolg.

Vergessen dürfen wir allerdings gleichsam nicht, dass die Walt Disney-Aktie eben nicht nur die klare Wachstumsaktie ist. Wobei genau das eigentlich den besonderen Reiz ausgemacht hat. Mit einem wieder erstarkenden Freizeitparksegment könnte sich zumindest kurzfristig der Fokus verändern. Oder ein Plateau beim Wachstum der Nutzerzahlen ein wenig kompensiert werden. Etwas mehr Value-Blickwinkel könnte der Aktie schließlich ebenfalls gut tun.

Trotzdem benötigt es für eine signifikante Neubewertung der Aktie eigentlich einen Streaming-Erfolg. Wobei wir mit womöglich bereits 110 Mio. Abonnenten bei Disney+ (so die Schätzung des Analysten, der skeptisch bezüglich des US-Marktes gewesen ist) einen Erfolg erkennen können. Ob das für eine Neubewertung der Aktie mit Blick auf die derzeitigen Notierungen reicht, bleibt jedoch abzuwarten.

Weiterhin ein wichtiges Segment

Um es daher klar zu formulieren: Für die Walt-Disney-Aktie ist das Streaming-Segment überaus wichtig. Neben einem starken, qualitativen Kerngeschäft, das im Turnaround seine Qualitäten wieder vermehrt ausspielen könnte, ist das das Salz in der Suppe bei dieser Aktie.

Glücklicherweise hängt der langfristige Erfolg nicht in Gänze an dieser Sparte. Zudem sehen wir bereits erste Erfolge. Foolishe Investoren sollten trotzdem genau die weiteren Entwicklungen im Auge behalten. Allerdings nicht nur in den USA. Und nicht in vereinzelten Quartalen.

Der Artikel Walt-Disney-Aktie: Was, wenn das Streaming jetzt wirklich schwächelt? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.