Walnüsse: Superfood für ein langes Leben

·Lesedauer: 2 Min.
Walnüsse: Superfood für ein langes Leben

Können Walnüsse uns ein längeres Leben bescheren?

Die schmackhaften Nüsse gelten schon lange als gesund, denn sie stecken voller Proteine und Mineralien.

Jetzt haben Forscher*innen entdeckt, dass eine Ernährung, die viele Walnüsse enthält, einen Beitrag zu Langlebigkeit leisten kann.

Als Teil eines zweijährigen Forschungsprojektes wurde untersucht, ob Walnüsse mit guter Gesundheit im Alter in Verbindung stehen, ungeachtet der allgemeinen Ernährungsgewohnheiten und des Wohnorts der Teilnehmenden - ganz besonderes Augenmerk wurde auf die Lipoproteine gelegt.

Die Forscher*innen konnten vermelden, dass ältere Erwachsene, die über den Zeitraum von zwei Jahren täglich eine Handvoll Walnüsse aßen, ihren Lipoprotein- oder LDL-Cholesterin-Spiegel "leicht verminderten".

Darüber hinaus verringerte sich auch die Anzahl der LDL-Partikel, welche das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen voraussagt.

Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die ebenfalls positive Auswirkungen auf die kardiovaskuläre Gesundheit haben.

"Es gibt bereits Studien, die Nüsse im Allgemeinen und ganz besonders Walnüsse mit einem niedrigeren Vorkommen von Herzkrankheiten und Schlaganfällen in Verbindung gebracht haben. Einer der Gründe ist, ein niedrigerer LDL-Chlosterinspiegel", erklärte Studien-Co-Autor Dr. Emilio Ros. "Jetzt gibt es einen weiteren Grund: Die Verbesserung der LDL-Partikel. Mit einer Handvoll Walnüssen kann man viel für sein kardiovaskuläres Wohlbefinden tun. Viele Leute sorgen sich, dass sie zunehmen, wenn sie Nüsse in ihre Ernährung integrieren, doch unsere Studie hat gezeigt, dass die gesunden Fette in Walnüssen bei den Teilnehmen keine Gewichtszunahme verursachten."

Laut der American Heart Association enthalten gerade Walnüsse besonders viele Omega-3-Fettsäuren, wie sie auch in gesundem Fisch wie Lachs zu finden sind. Schon eine kleine Portion von weniger als 50 Gramm pro Tag oder zwei Esslöffel Walnussbutter können den gewünschten Effekt bringen.

Die vollständigen Studienergebnisse sind im Fachmagazin 'Circulation' nachzulesen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.