Walmart steht für T-Shirt mit Gewaltmessage in der Kritik

Walmart für T-Shirt mit Gewaltmessage in der Kritik

Der US-amerikanischen Discounter Walmart lockt stets mit Schnäppchen, darunter auch Kleidungsstücke. Doch mit einem T-Shirt-Aufdruck ist das Einzelhandelsunternehmen über das Ziel hinausgeschossen. Der Grund: In Großbuchstaben wird dort zu Gewalt gegen Journalisten aufgerufen.

"Strick. Baum. Journalist. Versammlung nötig", ist auf dem Shirt von Walmart zu lesen. Für viele Twitter-User steht fest: Das ist ein direkter Aufruf zur Gewaltbereitschaft gegen Journalisten. So wurden Anhänger von US-Präsident Donald Trump im vergangenen Jahr bei Wahlkampf mit solchen T-Shirts gesichtet. Die eindeutige Botschaft: Die Presse muss zum Schweigen gebracht werden, da sie ohnehin nie die Wahrheit sagen würde. Immer wieder behauptete der 71-Jährige, jegliche negative Berichte über seine Person seien ohnehin nur "Fake-News".

"Ich habe gesehen, dass Trump-Unterstützer letztes Jahr 'Strick. Baum. Journalist. Versammlung nötig'-Shirts trugen. […] Unglaublich, dass Walmart sie verkauft", zeigt sich eine Nutzerin ganz empört. Eine andere fragt sich indes: "Was zu Hölle ist nur los mit den Leuten?" Manch einer will wissen: "Warum wurde das überhaupt erlaubt?"

Nachdem auch die Verbraucherschutzgruppe The Radio Television Digital News Asscociation auf die Shirts mit pikanter Message aufmerksam wurde und Walmart zur Rede stellte, nahm das Unternehmen die Textilien aus dem Sortiment. In einer Erklärung im "Star Tribune" lässt ein Sprecher der Supermarktkette wissen, dass die Kleidungsstücke vom Hersteller Teespring stammen, der ganz klar die unternehmensinternen Richtlinien verletzt habe.

Selbst Teespring hat mittlerweile auf die Kritik reagiert und erklärt: "Sobald wir festgestellt haben, dass dieser Inhalt Gewalt gegen Journalisten verherrlicht, haben wir ihn entfernt."

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!

Im Video: Falscher Adressat bei Trump-Tweet