"Walking Dead"-Star Jeffrey Dean Morgan und seine "gruseligen" Fans

redaktion@spot-on-news.de (wue/spot)
Nicht nur Schauspielerinnen haben mit teils überschwänglicher und unangebrachter Fan-Liebe zu kämpfen - das weiß auch Jeffrey Dean Morgan.

Viele Stars können von seltsamen Erlebnissen mit Fans berichten, die eindeutig Grenzen überschreiten. Doch nicht nur weibliche Promis haben mit Stalkern und fehlgeleiteter Fan-Liebe zu kämpfen. Jeffrey Dean Morgan (52), der Star aus Serien wie "The Walking Dead" oder Filmen wie "Rampage", hat nun auf Twitter eine ganz bestimmte Botschaft verbreitet.

"Es ist kein guter Plan"

"Liebe Leute, die ihr glaubt, dass es ein vernünftiger Plan ist, zu unserem Haus zu kommen, Fotos zu schießen [...] und an unsere Tür zu klopfen... es ist kein guter Plan", schreibt Morgan. Ganz im Gegenteil sogar: Ein solches Verhalten sei "unhöflich und gruselig". Die aufdringlichen Fans sollten bitte die Privatsphäre seiner Familie respektieren. Außerdem habe er auf seinem Grundstück Videokameras installiert. Seine Frau Hilarie Burton (36) fügte in einem weiteren Tweet an: "Nichts macht mich wütender".

Morgan und Burton sind seit 2014 verheiratet. Die beiden Schauspieler haben zwei gemeinsame Kinder: ihren Sohn Augustus (8) und ihre vier Monate junge Tochter, die auf den für Mädchen doch eher ungewöhnlichen Namen George hört.

Foto(s): Kathy Hutchins / Shutterstock.com