„The Walking Dead“-Star Christian Serratos wehrt sich gegen Breastfeeding-Hater

Seit 2014 ist Christian Serratos bei „The Walking Dead“ dabei. Im Mai bekam die 26-Jährige ihr erstes Kind. (Bild: Chris Pizzello/Invision/AP Photo)

Auf ihrem Instagram-Account verteidigt sich Schauspielerin Christian Serratos gegen Menschen, die die Still-Fotos mit ihrer Tochter kritisieren.

Seit Mai dieses Jahres ist Christian Serratos, den meisten bekannt als Rosita Espinosa aus der Erfolgsserie „The Walking Dead“, Mutter. Das Leben mit ihrem frisch geborenen Nachwuchs, dessen vollständigen Namen sie bis heute geheim hält, dokumentiert sie unter anderem auf ihrem Instagram-Channel.

Dort veröffentlichte sie vor wenigen Tagen ein Foto von sich beim Stillen. Eigentlich sollte es in dem Posting um eine personalisierte Kette gehen, die die Initialen von Christian, ihrem Partner David und ihrem Töchterchen, lediglich als „W“ bekannt, enthält. Der intime Schnappschuss sorgte jedoch bei einigen ihrer Follower für Kritik, die der Meinung waren, dass solch ein privater Moment, und nicht zuletzt das Bild einer nackten Brust, nicht öffentlich geteilt werden sollte.

Das ließ sich Christian jedoch nicht gefallen. Nur kurze Zeit später veröffentlichte sie ein weiteres Foto mit ihrer Tochter beim Stillen, das außerdem zeigt, dass sie auch eine talentierte Multitaskerin ist, die sich ganz nebenbei noch schminken kann.

„Dies ist mein Körper und meine Seite. Also werde ich posten, was ich will, wann ich es will. Diejenigen, denen das nicht passt, können mich an meiner linken Titte lecken“, findet sie in der Bildbeschreibung klare Worte.

Serratos ist seit drei Jahren mit dem “New Politics”-Sänger David Boyd zusammen. Töchterchen „W“ ist das erste Kind des Paares.