Waldhof rückt auf Platz vier vor

Waldhof rückt auf Platz vier vor
Waldhof rückt auf Platz vier vor

Beim SV Waldhof Mannheim gab es für den MSV Duisburg nichts zu holen. Der Gast verlor das Spiel mit 1:3. Waldhof erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier. Die Heimmannschaft hatte das Hinspiel gegen die Zebras mit 3:1 gewonnen.

Duisburg geriet schon in der achten Minute in Rückstand, als Marcel Seegert das schnelle 1:0 für Mannheim erzielte. Dominik Kother vergrößerte den Vorsprung, als er nach Vorlage von Marco Höger ins Schwarze traf (34.). Der MSV Duisburg wurde deutlich abgehängt, als Jesper Verlaat nach Vorarbeit von Marc Schnatterer auf 3:0 für den SV Waldhof Mannheim erhöhte (44.). Der tonangebende Stil von Waldhof spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Kurz darauf bereitete Alaa Bakir das 1:3 der Zebras durch Marvin Ajani vor (84.). Nach abgeklärter Leistung blickte Mannheim auf einen klaren Heimerfolg über Duisburg.

Das Konto des SV Waldhof Mannheim zählt mittlerweile 60 Punkte. Damit steht Waldhof kurz vor Saisonende auf einem starken vierten Platz. Der Defensivverbund von Mannheim steht nahezu felsenfest. Erst 39-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als der MSV Duisburg. Man kassierte bereits 71 Tore gegen sich. Kurz vor dem Ende des Fußballjahres rangieren die Zebras knapp im gesicherten Bereich. Die Stärke von Duisburg liegt in der Offensive – mit insgesamt 46 erzielten Treffern. Nun musste sich der MSV Duisburg schon 21-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die 13 Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Am 07.05.2022 reist der SV Waldhof Mannheim zur nächsten Partie zur SV Wehen Wiesbaden. Für die Zebras geht es schon am Samstag weiter, wenn man die Reserve des Sport-Club Freiburg empfängt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.