Waldbrände in Kalifornien haben einen Teil des HP-Archivs vernichtet

Thaddeus Herrmann
Die Waldbrände in Kalifornien haben einen Teil des HP-Archivs vernichtet


Bei Naturkatastrophen geht es vornehmlich um Menschenleben. Erst im Nachgang zeigen sich die weitreichenderen Folgen. Bei den Wald- und Buschbränden in Kalifornien wurde ein nicht zu unterschätzender Teil des HP-Archivs zerstört.

In Fountaingrove in Santa Rosa wüteten diesen Monat die Brände, dort hat auch Keysight Technologies sein Hauptquartier. Das Unternehmen ist eng mit HP verknüpft und kümmert sich seit 2014 um das Archiv der Technologie-Pioniere. Briefe, Aufsätze und weitere Artefakte der beiden Firmengründer – William Hewlett und David Packard – sind nun unwiderruflich verloren.

Ein Großteil der HP-Archive sind an anderen Orten untergebracht und dort auch angemessen geschützt. Wie jedoch The Press Democrat berichtet, hat Keysight Technologies die Dokumente in Behelfsbauten und verstärkten Boxen untergebracht, die lediglich von einer herkömmlichen Sprinkler-Anlage geschützt wurden. Der Rest der Sammlung sei deutlich besser abgesichert.

Vielleicht ist der Verlust nur eine Randnotiz, die bei den Zerstörungen nur eine untergeordnete Rolle spielen. Einen Teil der Korrespondenz zwei solcher Pioniere zu verlieren, ist trotz allem eine Katastrophe, mit der man nun wird umgehen müssen. Wie auch immer. Das Archiv der Entstehungsgeschichte des Silicon Valley ist kleiner geworden.

The Press Democrat