"Waidendorf": RTLZWEI zeigt neue Landleben-Soap

·Lesedauer: 1 Min.
Funktioniert das Patchwork-Glück auf dem Land? Von links: Robin, Melanie, Stefanie und Doro. (Bild: RTLZWEI / Melanie Fredel )
Funktioniert das Patchwork-Glück auf dem Land? Von links: Robin, Melanie, Stefanie und Doro. (Bild: RTLZWEI / Melanie Fredel )

Üblicherweise begleitet RTLZWEI die "Geissens" nach Monaco oder die "Wollnys" nach Ratheim bei Hückelhoven oder zeigt, was in Berlin ("Tag & Nacht") oder Köln ("50667") so los ist. Nun versucht sich der Sender an einer idyllischeren Kulisse.

RTLZWEI schickt eine ungewöhnliche neue Daily-Soap ins Rennen: In zunächst 15 Folgen jeweils montags bis freitags um 17.05 kann man miterleben, wie sich eine Patchwork-Familie, die ursprünglich aus der Großstadt stammt, im neuen ländlichen Zuhause zurechtfindet - ein starkes Kontrastprogramm zu den Dauerbrennern des Senders, "Berlin - Tag & Nacht" und "Köln 50667", die sich das fiktive Partyvolk deutscher Großstädte zum Thema gemacht haben.

Nachdem im Sommer bereits die Konkurrenz von ProSieben mit dem Comeback der "Promi-Alm" auf Landluft setzte, scheint man es nun auch bei RTLZWEI mit dörflichem Charme versuchen zu wollen. Im Mittelpunkt der Sendung stehen Polizist Stefan und seine Partnerin Melanie, beide gerade erst frisch verliebt. Sie ziehen mit ihren Kindern Robin und Doro auf einen Hof aufs Land. Vor Ort ist vor allem bei den Jungen der Anfangsschock groß: Es gibt keinen Handy-Empfang im Dorf. Auch sonst müssen sich die neuen Dorfbewohner mit allerlei Intrigen und Drama zurechtfinden.

Ob man mit "Waidendorf" tatsächlich an die Erfolge von "Berlin - Tag & Nacht" und "Köln 50667" anknüpfen kann, wird sich schon in Kürze zeigen - immerhin wird die erste Staffel der Sendung nur drei Wochen lang laufen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.