Wahnsinn! Wolfgang Petry ist 70

·Lesedauer: 1 Min.

Ohne ihn ist eine Schlagerparty keine Schlagerparty: Wolfgang Petry feiert am Mittwoch (22. September) seinen 70. Geburtstag. Die Haare mögen grau sein, doch die Wuschelmähne ist noch immer da — und der Schlagersänger macht noch immer Musik.

"In der Hälfte des Lebens angekommen"

Vor allem in den Neunzigern zog der Star die Massen an, die in Stadien voller Begeisterung seine einprägsamen Hits mitsangen. Es gibt wohl niemanden, der nicht schon einmal laut "Hölle, Hölle Hölle!" gegrölt hat. Holzfällerhemd, Wallemähne, Schnauz und ca. ein Kilo Freundschaftsbändchen am Handgelenk wurden zum Markenzeichen von Wolle. Getourt hat der Schlager-Senior jetzt schon länger nicht mehr, doch mit 'Auf das Leben' hat er immerhin ein neues Album auf dem Markt. Ein passender Titel angesichts des runden Geburtstags. Im Gespräch mit 'Bild' erzählte der Star, was der Meilenstein für ihn bedeutet: "Dass ich in der Hälfte meines Lebens angekommen bin. Ich wünsche mir eine Flasche Cognac."

Wolfgang Petrys Markenzeichen

In vielerlei Hinsicht ist der Musiker noch immer der alte: Er trägt nach wie vor Karohemden und das Haar fällt noch immer auf seine Schultern. Nur der volle Schnauzbart ist mittlerweile einem etwas gesetzteren Bartansatz in grau gewichen. Die Freundschaftsbänder sind auch passé: Sie wurden zugunsten der Opfer der Hochwasserkatastrophe 2002 versteigert. Gesundheitlich geht es dem Musiker übrigens prima, wie er weiter versicherte: "Ich fühle mich nicht nur gesund, ich bin es auch. Bis heute brauch ich keine noch so kleine Pille." In die Hölle, Hölle, Hölle geht es für Wolfgang Petry — wenn überhaupt — also nicht so schnell.

Bild: /picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.