Wahnsinn! Drittliga-Keeper trifft aus 80 Metern

Raphael Weber
Torhüter Jo Coppens vom FC Carl Zeiss Jena gelang gegen Werder Bremen II ein sensationelles Tor

Absolutes Wahnsinns-Tor in der 3. Liga! 

Torhüter Jo Coppens vom FC Carl Zeiss Jena hat beim 4:2-Sieg in der Partie bei Werder Bremen II aus unfassbaren 80 Metern getroffen. (Ergebnisse und Spielplan 3. Liga)

Der Belgier schlug den Ball in der 53. Minute nach einem Rückpass kurz vor seinem Strafraum stehend mit Wucht nach vorne, die Kugel sprang am Strafraum von Werder einmal auf und hüpfte über den zu weit herausgelaufenen Werder-Schlussmann Eric Oelschlägel hinweg in den gegenüberliegenden Kasten.

Nach einem 0:2-Rückstand zur Pause markierte der sensationelle Treffer von Coppens das 2:2 für Jena - und sorgte letztlich sogar für die Wende zugunsten der Gäste. (Tabelle 3. Liga)

Werder steigt ab - Magdeburg und Paderborn in 2. Liga

Durch weitere Treffer von Timmy Thiele (71.) und Maximilian Wolfram (84.) siegte Carl-Zeiss am Ende noch mit 4:2. Dabei hatte Werder zur Pause nach einem Doppelpack von Rafael Kazior (10., 45.) bereits mit 2:0 vorne gelegen. Manfred Starke (50.) verkürzte zunächst für Jena - und dann kam Coppens.

Besonders bitter für Werder: Durch die Pleite gegen Jena steht der Abstieg der Bundesliga-Reserve in die Regionalliga endgültig fest. Jena kann als 14. dagegen für eine weitere Saison in der 3. Liga planen.

An der Tabellenspitze machten sowohl der SC Paderborn durch ein 3:0 gegen Unterhaching als auch der 1. FC Magdeburg durch ein 2:0 gegen Fortuna Köln vorzeitig den Aufstieg in die Zweite Liga perfekt.