Wahlen in Israel: Baldiges Comeback für "Bibi"?

In Israel finden an diesem Dienstag Parlamentswahlen statt. Es ist das fünfte Mal innerhalb von vier Jahren, dass die Israelis zur Wahl gehen. Wegen der knappen Mehrheitsverhältnisse in der Knesset sind die letzten Regierungskoalitionen immer wieder zerbrochen. Spekuliert wird jetzt darüber, ob der Ex-Regierungschef Benjamin Netanjahu an die Macht zurückkommt oder der jetzige Premier Jair Lapid eine Koalition zustande bekommt.

Dem dritten Kandidaten, Verteidigungsminister Benny Gantz, werden nur geringe Chancen eingeräumt. Die Wahl in dem Land mit nur 9,4 Millionen Einwohnern wird international mit großem Interesse verfolgt.

Knapper Ausgang erwartet

Den Umfragen zufolge dürfte Netanjahus Likud wieder stärkste Partei werden, gefolgt von Lapids Zukunftspartei, die in der politischen Mitte angesiedelt ist. Entscheidend ist jedoch, wer sich eine Mehrheit von mindestens 61 der 120 Abgeordneten im Parlament sichern kann. Wie bei allen Wahlen seit 2019 ist wieder mit einem sehr knappen Ausgang zu rechnen. Es könnte erneut zum Patt zwischen dem Netanjahu-Lager und seinen Gegnern kommen.