WAHL/ZDF-'Politbarometer': SPD verliert leicht an Zustimmung

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Wenige Tage vor der Bundestagswahl sackt die SPD mit ihrem Kanzlerkandidaten Martin Schulz einer neuen Umfrage zufolge in der Wählergunst weiter ab. Im am Donnerstagabend veröffentlichten ZDF-"Politbarometer" kommt die SPD nur noch auf 21,5 Prozent - ein Minus von 1,5 Punkten im Vergleich zur Vorwoche. Die Union rangiert demnach unverändert bei 36 Prozent.

Die Linke würde 8,5 Prozent (minus 0,5) erreichen, die Grünen 8 und die FDP 10 Prozent (beide unverändert). Die AfD könnte ein weiteres Mal zulegen und käme auf 11 Prozent (plus eins). Die anderen Parteien liegen der Umfrage zufolge zusammen bei 5 Prozent (plus 1).

Über eine Mehrheit im Bundestag würden damit eine große Koalition aus CDU/CSU und SPD und ein Jamaika-Bündnis aus CDU/CSU, Grünen und FDP verfügen. Alle anderen Koalitionen würden eine Mehrheit verfehlen.

Das ZDF betonte, die Zahlen gäben lediglich ein Stimmungsbild wieder und stellten keine Prognose für den Wahlausgang dar. Zurzeit gäben lediglich 63 Prozent aller Wahlberechtigten an, sicher zu sein, dass und wen sie wählen wollen.

Bei der Frage, wen die Deutschen nach der Bundestagswahl lieber als Kanzler/-in hätten, liege Angela Merkel mit 56 Prozent unverändert deutlich vor Schulz, der wie zuletzt auf 32 Prozent komme.