WAHL: Tausende Menschen demonstrieren vor Bundestagswahl für Klimaschutz

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Zwei Tage vor der Bundestagswahl haben mehrere tausend Menschen zusammen mit der Initiative Fridays for Future am Freitag in Berlin für mehr Klimaschutz demonstriert. Sie versammelten sich am Mittag auf der Wiese vor dem Reichstagsgebäude, in dem der Bundestag seinen Sitz hat. Geplant war ein Demonstrationszug durch das Regierungsviertel und am Nachmittag eine Kundgebung vor dem Reichstagsgebäude. Als Rednerin ist auch die 18-jährige schwedische Initiatorin von Fridays for Future, Greta Thunberg, angekündigt.

Angemeldet waren 20 000 Teilnehmer. Offizielle Zahlen von der Polizei gab es zu Beginn der Demonstration zunächst noch nicht, journalistische Beobachter sprachen von einigen tausend Menschen. In ganz Deutschland waren laut Fridays for Future mehr als 450 Aktionen angekündigt, darunter große Kundgebungen in Hamburg, München, Köln und Freiburg.

Unter den größtenteils jungen Demonstranten in Berlin waren auch viele Schüler, die an dem Tag einen Schulstreik ausriefen. Eine Gruppe von Kindern aus der 3. bis 6. Klasse hielt Transparente hoch und rief im Sprechchor: "Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut". Der zehnjährige Sasha sagte: "Wir wollen nicht, dass die Welt kaputt geht und mit Plastik voll ist." Auf Plakaten standen Slogans wie: "Oma was ist ein Schneemann" oder "Die Natur verhandelt nicht".

Die Demonstrationen sind Teil des internationalen Aktionstags für mehr Klimaschutz.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.