WAHL/Kretschmann: Werden ernsthaft über Regierungsbeteiligung sprechen

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die Grünen werden nach den Worten des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann mit der Union ernsthaft über eine Regierungsbeteiligung verhandeln. Die Grünen seien dabei aber "nicht die Spielmacher", sagte er am Sonntag. Wenn CDU-Chefin und Kanzlerin Angela Merkel den Grünen Gespräche anbiete, "werden wir sie sehr ernsthaft führen". Kretschmann ergänzte: "Aber einfach werden sie nicht." Für Deutschland als stärkste Wirtschaftskraft in Europa stehe viel auf dem Spiel, auch der Klimaschutz sei ein wichtiges Thema, sagte Kretschmann.

Auf die Frage, ob die Grünen Kompromisse etwa beim Kohleausstieg eingehen würden, sagte er: "Kompromisse muss man immer eingehen, bei jeder Koalition." Er warnte zugleich davor, Knackpunkte für Koalitionsverhandlungen zu formulieren. Wichtiger Punkt sei aber ein rascher Ausstieg aus der Kohleverstromung.

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete und frühere Bundesumweltminister Jürgen Trittin sagte, wenn die Kanzlerin mit den Grünen eine Koalition schließen wolle, müssten drei Voraussetzungen geklärt werden: "Die CDU muss ökologischer werden, die FDP muss sozialer werden und die CSU muss liberaler werden. Das wird nicht einfach."