WAHL/Dietmar Bartsch: Repräsentant des Reformflügels der Linken

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die Linke schickt mit Dietmar Bartsch (63) einen diskussionsfreudigen Reformpolitiker ins Rennen um die Wählerstimmen. Bereits vor vier Jahren war der ostdeutsche Wirtschaftswissenschaftler Spitzenkandidat seiner Partei.

- Politik: Gegen Kluft zwischen Arm und Reich, für Gerechtigkeit bei Bildung und Renten, für europäisches Sicherheitsbündnis statt Nato, kritische Haltung zu Sanktionen

- geboren am 31. März 1958 in Stralsund (damals DDR), aufgewachsen in Tribsees (Vorpommern), getrennt von Ehefrau Elke, zwei Kinder

- 1976 Abitur, anschließend Wehrdienst

- 1977 Eintritt in die SED

- 1978 bis 1983 Wirtschaftsstudium in Berlin, Abschluss

Diplom-Wirtschaftswissenschaftler

- 1986 bis 1990 Wirtschaftsstudium in Moskau, Abschluss Dr. oec

- 1991 bis 1997 Bundesschatzmeister der PDS, 1997 bis 2002 und 2007 bis 2010 Bundesgeschäftsführer der PDS bzw. ab 2007 Die Linke

- 1998 bis 2002 und seit 2005 Mitglied des Bundestags, seit 2015 Co-Fraktionsvorsitzender (zunächst mit Sahra Wagenknecht, ab 2019 mit Amira Mohamed Ali)

- 2003 bis 2004 Unternehmensberater

- 2004 bis 2005 Geschäftsführer der Zeitung "Neues Deutschland"

- 2021 wie 2017 Spitzenkandidat Bundestagswahl (mit Janine Wissler, 2017 mit Sahra Wagenknecht)/qx/DP/stk

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.