Wagner heißer Olympia-Kandidat - einen Haken gibt's

SPORT1, Florian Plettenberg

Die deutsche Nationalmannschaft könnte beim Olympischen Fußballturnier in Tokio mit Sandro Wagner auflaufen!

Die Bild berichtete am Samstag, dass der 32-Jährige ein heißer Kandidat für den DFB-Kader sei. Nach SPORT1-Informationen kann sich Wagner die Olympia-Teilnahme sehr gut vorstellen.


Die Chancen, dass er auch im endgültigen Kader steht, sind hoch. Wie SPORT1 erfuhr, wird der Stürmer auf jeden Fall auf der Liste aller möglichen Olympia-Kandidaten, die U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz bis zum 15. Januar der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) melden muss, stehen.

Das Problem: Sein Verein Tianjin Teda muss ihm für das Turnier die Freigabe erteilen. Da die Spielzeit in China bis Ende Oktober läuft, liegt das Olympische Turnier (ab 24. Juli) mitten in der Saison.


Sandro Wagner mit starker Bilanz im DFB-Team

Beim Olympischen Turnier, für das sich Deutschland als Vize-Europameister bei der U21 qualifizierte, sind drei Spieler spielberechtigt, die bereits älter als 23 Jahre sind. Da zwischen Fußball-EM und Olympia nur zwei Wochen Pause liegen, kommen keine Spieler infrage, die auch bei der Europameisterschaft im deutschen Kader stehen.


Als Leitwolf könnte Wagner die jüngeren Spieler anführen. Für die Nationalmannschaft kam der frühere Bayern-Stürmer auf fünf Tore in acht Länderspielen, nach der überraschenden Nichtberücksichtigung für die WM 2018 trat er vom DFB-Team zurück.

12 Tore in 26 Spielen

Zurzeit bereitet sich Wagner auf seine zweite Saison in China mit Tianjin Teda vor, in seiner ersten Spielzeit kam er auf zwölf Tore in 26 Spielen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auf der NADA-Liste stehen laut Bild auch die Namen von Davie Selke (24), Maximilian Arnold (25) und Maximilian Eggestein (23). Auch Kevin Volland (27) soll ein Thema sein, um Lukas Podolski (34) gab es vor einigen Monaten Olympia-Gerüchte.