W. P. Carey: Auch das ist nicht der große Wurf bei der Dividendenaktie!

Mehr Geld in der Rente Dividendenaktien
Mehr Geld in der Rente Dividendenaktien

W. P. Carey (WKN: A1J5SB) ist bekannt für die eigene Dividende. Foolishe Investoren, die in den REIT investiert sind, wissen vermutlich: Es gibt in jedem Jahr eigentlich vier Erhöhungen der Ausschüttungssumme je Aktie. Übrigens: Bei vier Ex-Dividenden-Daten im Jahr. Das bedeutet, dass das Management in jedem Quartal den Auszahlungsbetrag erhöht.

Mitte September war es erneut Zeit für eine Ankündigung bei der Dividende. Der große Wurf ist das zwar nicht gewesen bei W. P. Carey, nein, sondern eher das bekannte Mindestmaß. Blicken wir trotzdem auf die Details und überlegen uns, warum mehr Potenzial in den Startlöchern stehen könnte.

W. P. Carey: Warten auf den großen Wurf bei der Dividende!

Das Management von W. P. Carey gab zuletzt bekannt, dass man für das dritte Quartal 1,061 US-Dollar je Aktie an die Investoren ausschütten wolle. Im Vergleich zur vorherigen Auszahlung in Höhe von 1,059 US-Dollar gibt es nominell zumindest den einen US-Cent endlich mehr. Diese „runde“ Marke ist durchbrochen. Faktisch ist es jedoch erneut lediglich eine Dividendenerhöhung um 0,2 US-Cent und damit um einen wirklich, wirklich sehr geringen Betrag.

Der verändert eigentlich auch nix an der Dividendenrendite. Bei einem aktuellen Aktienkursniveau in Höhe von 84,60 US-Dollar gibt es im Moment wieder ziemlich runde 5 % Dividendenrendite. Wobei es ein leicht rückläufiger Aktienkurs ist, der diese Marke ermöglicht hat.

So mancher Foolishe Investor dürfte bei W. P. Carey zumindest auf mehr gehofft haben. Schließlich haben sich die Funds from Operations je Aktie zuletzt sehr positiv entwickelt. Mit einem Wert von 1,31 US-Dollar auf bereinigter Basis erhalten wir im Moment ein Ausschüttungsverhältnis von ca. 81 %. Das ist vergleichsweise moderat, wobei die Gesamtjahresprognose für das laufende Geschäftsjahr 2022 mit 5,22 US-Dollar bei den bereinigten Funds from Operations diese Quote bestätigt. Etwas mehr Raum für Dividendenwachstum wäre daher grundsätzlich vorhanden.

Noch nicht …

Aber noch gab es bei W. P. Carey eben nicht den großen Wurf bei der Dividende. Woran es liegt? Vielleicht daran, dass das Management in Zeiten steigender Zinsen ein wenig umsichtig agiert. Das wäre zumindest eine plausible Erklärung für mich, nicht direkt die Ausschüttungssumme je Aktie stark zu erhöhen, sondern einen gewissen Puffer zu halten.

Vielleicht wartet das Management von W. P. Carey auch auf das effektive, stärkere Ausspielen der Pricing-Power. Ich könnte mir vorstellen, dass die vertraglichen Anpassungen an das Inflationsniveau stets ein wenig Zeit brauchen, womöglich auch erst nach Abschluss eines Geschäftsjahres erfolgen. Wer weiß.

Aber ich sehe jedenfalls das Potenzial, dass diese Dividendenaktie die Ausschüttungssumme je Aktie stärker erhöhen kann. Das sollte eine neue Qualität des Inflationsschutzes eröffnen.

Der Artikel W. P. Carey: Auch das ist nicht der große Wurf bei der Dividendenaktie! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022