Wüterich Tuchel: "Niemand war sicher"

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Wüterich Tuchel: "Niemand war sicher"
Wüterich Tuchel: "Niemand war sicher"

Thomas Tuchel haderte im Spiel des FC Chelsea gegen den FC Everton (2:0) zuletzt mit Timo Werner.

"Timo, Timo wie lange spielst du noch links? Du spielst rechts", sprach Tuchel beim Stand von 0:0 in der 26. Minute auf den deutschen Nationalspieler ein - gut hörbar für die TV-Kameras und die Außenmikrofone: "Du spielst seit einer Viertelstunde links. Verstehst du es nicht?"

Die Szene erregte sowohl in deutschen als auch in englischen Medien große Aufmerksamkeit (Spielplan und Ergebnisse der Premier League).

"Es wurde mir gezeigt. Das war keine Beleidigung, das war nicht aggressiv. Aber ja, es war sehr direkt", erklärte Tuchel den Vorfall nun (Die Tabelle der Premier League).

Tuchel: "Niemand war sicher"

Allerdings betonte der frühere Coach von Mainz, Dortmund und PSG: "Sie hättet mich vor zehn Jahren sehen sollen, das war doppelt und dreimal so schlimm. Ich war total in das Spiel vertieft – ich habe die ganze Zeit geschwitzt, habe den vierten Offiziellen angegriffen, die Schiedsrichter angegriffen, jeden auf der Bank."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Tuchel weiter: "Niemand war sicher. Aber ich habe mich sehr beruhigt."