Würzburg patzt! ALBA übernimmt Spitze

ALBA Berlin hat am sechsten Spieltag der Basketball-Bundesliga die Tabellenführung erobert.

Die "Albatrosse" gaben sich beim 95:61 (41:36) gegen Aufsteiger Rockets Erfurt keine Blöße und profitierten zudem von der ersten Saisonniederlage des bisherigen Spitzenreiters s.Oliver Würzburg.

Damit ist ALBA nach der Niederlage im EuroCup gegen Lokomotive Kuban Krasnodar zurück in der Erfolgsspur. Der frühere Serienmeister aus der Hauptstadt liegt mit 12:2 vor Würzburg (10:2) an der Spitze. Würzburg unterlag bei den Basketball Löwen Braunschweig 71:73 (34:34).

Überragender Spieler in Braunschweig war Center Scott Eatherton, der die Gastgeber mit 29 Punkten zum zweiten Saisonsieg führte.

Nationalspieler Robin Benzing konnte Würzburgs Niederlage auch mit 29 Zählern nicht verhindern.

In Berlin überzeugten Albas Dennis Clifford (19) und Bogdan Radosavljevic (15).

Die Spiele im Stenogramm

Alba Berlin - Rockets Erfurt 95:61 (41:36)
Beste Werfer: Clifford (19), Radosavljevic (15), Siva (13), Sikma (13), Grigonis (12) für Berlin
Obasohan (13), Obst (12) für Erfurt

Basketball Löwen Braunschweig - s.Oliver Würzburg 73:71 (34:34)
Beste Werfer: Eatherton (29), Kone (12), Janavicius (11), Bradley (10) für Braunschweig
Benzing (29), Stuckey (12) für Würzburg
Zuschauer: 1901