Was würde André Kostolany jetzt raten? Richtig: Es ist Zeit für Schlaftabletten und …

Fragen
Fragen

André Kostolany ist eine frühere Börsenpersönlichkeit. Auch wenn der Investor mit seinen Aussagen zum Teil polarisierte: Sie hatten doch häufig einen sehr wahren Kern in sich.

So auch, was eines der bekanntesten Aussagen des Starinvestors angeht: „Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich.“ Eigentlich ein ziemlich einfacher Mechanismus, der besagt: Hey, versuch es doch mal mal mit einem Buy-and-Hold-Ansatz.

Jetzt ist, so Kostolany, vermutlich ein guter Zeitpunkt für diese Schlaftabletten. Allerdings wollen wir heute einmal schauen, wieso.

André Kostolany: Es ist Zeit für Schlaftabletten!

Zugegebenermaßen hat André Kostolany seltener Aussagen dazu getätigt, wann ein guter Zeitpunkt für das Kaufen von Aktien ist. Trotzdem dürfte auch der Starinvestor einer gewesen sein, der mit dieser Aussage einen einfachen Mechanismus bedient hat: Nämlich den des Zinseszinseffekts. Gleichzeitig auch mit der Intention, dass gute Unternehmen langfristig eben eine solide Rendite liefern.

Jetzt in dieser aktuellen Marktphase gibt es nicht nur gute, zeitlose Unternehmen. Nein, sondern sie existieren des Öfteren auch zu einem günstigeren Preis. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass wir als Investoren Qualität und ein solides Renditepotenzial günstig bekommen. Der Zins- und Zinseszinseffekt kann dadurch angekurbelt werden.

Trotzdem wusste auch André Kostolany, dass viele Investoren die Volatilität nicht gut ertragen. Deshalb riet er, leicht zynisch, dazu, auf Schlaftabletten zu setzen, um trotz der Marktschwankungen nachts gut schlafen zu können. Gerade in einer Korrektur oder einem Crash mag das zumindest in einer sehr abstrakten Auslegung gut und zielführend sein. Nicht zu schauen, was die eigenen Wertpapiere tagtäglich machen ist ein guter Ratschlag. Erst im Nachhinein und nach vielen Jahren zu schauen, wie sich die Investitionen entwickelten, dürfte hilfreich sein. Oder zumindest die kurzfristige Volatilität ausklammern.

Nicht wortwörtlich befolgen, aber den wahren Kern!

Das, was André Kostolany sagt, ist daher nicht ganz falsch. Vielleicht sollte man auf Schlaftabletten verzichten. Oder besser nur so viel Geld in Aktien investieren, dass man nachts weiterhin gut und ruhig schlafen kann. Für mich wäre das jedenfalls der bessere Ansatz.

Der springende Punkt ist jedoch: Heute mit einem Buy-and-Hold-Ansatz zu kaufen, lange Zeit nichts zu tun und wegzusehen kann funktionieren. Dein Vermögen wird es dir in einigen Jahren vielleicht danken, wenn du diesen Ratschlag befolgst. Aber das entscheide besser selbst.

Der Artikel Was würde André Kostolany jetzt raten? Richtig: Es ist Zeit für Schlaftabletten und … ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022