VW legt Halbjahreszahlen vor - Finanzchef Antlitz vor Zusatzaufgabe

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der VW <DE0007664039>-Konzern zieht am Donnerstag seine Bilanz zum ersten Halbjahr 2022. Im Auftaktquartal hatten die Wolfsburger trotz Verkaufseinbußen wegen des Chipmangels fast doppelt so viel verdienen können wie Anfang 2021 - im zweiten Jahresviertel belasteten dann jedoch unter anderem neue Corona-Lockdowns in China das Geschäft.

Neben der Erläuterung der jüngsten Zahlen dürfte es im Gespräch mit Journalisten und Analysten auch noch einmal um den bevorstehenden Wechsel an der Vorstandsspitze der größten europäischen Autogruppe gehen. Herbert Diess wird dort zum 1. September vom bisherigen Porsche-Chef Oliver Blume abgelöst. Dieser soll zunächst parallel noch die Stuttgarter Tochter weiterführen, im Tagesgeschäft bei VW aber übergangsweise von Finanzchef Arno Antlitz unterstützt werden.

Ein Grund ist, dass sich Blume und Porsche-Finanzchef Lutz Meschke um den bis zum Jahresende geplanten Börsengang der renditestarken Sport- und Geländewagenmarke kümmern müssen. Ein Teil der Aktien der Porsche AG soll am Finanzmarkt bald frei gehandelt werden können. So will VW seinen Wert insgesamt erhöhen, es ist eines der wichtigsten Projekte.

Zum Jahresbeginn hatte vor allem das gute Geschäft mit den besonders profitablen Oberklasse-Marken den Konzern durch die angeschlagene globale Autokonjunktur getragen. Im Vergleich zum Zeitraum von Januar bis März 2021 konnte die Volkswagen <DE0007664039>-Gruppe ihr Ergebnis nach Steuern von 3,4 auf 6,7 Milliarden Euro steigern. Die Unsicherheit in der Branche bleibt aber generell beträchtlich: Die Folgen des Krieges in der Ukraine mit abermals unterbrochenen Lieferketten und das Problem fehlender Elektronikzulieferungen sind noch lange nicht ausgestanden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.