VW-Finanzchef: Aufgabenteilung nach Diess-Abgang wird noch besprochen

WOLFSBURG/STUTTGART (dpa-AFX) - Die genaue Aufteilung der Aufgaben an der VW <DE0007664039>-Konzernspitze nach dem geplanten Ausscheiden von Herbert Diess ist laut Finanzchef Arno Antlitz nicht im Detail geklärt. "Wir haben die Spezifika noch nicht ausgearbeitet. Aber meine Arbeit wird sich wahrscheinlich nicht sehr von dem unterscheiden, was ich heute tue", sagte der Manager am Donnerstag auf Fragen von Analysten zur Vorlage der Halbjahreszahlen. Diess soll zum 1. September die Leitung des Vorstands an Porsche-Chef Oliver Blume abgeben - dieser führt die Stuttgarter Sportwagenmarke parallel weiter. In Wolfsburg soll Antlitz dann Blume im Tagesgeschäft unterstützen.

Details zum Zuschnitt der Funktionen werde es in einigen Wochen geben, spätestens im September, deutete der Finanzchef an. Im Kern sei Blumes Vertrag "50 zu 50" zwischen beiden Unternehmen aufgeteilt. Bei einigen Branchenexperten waren Zweifel lautgeworden, ob dessen Doppelrolle sinnvoll ist - zumal sich Blume mit Porsche-Finanzchef Lutz Meschke um den bis Jahresende geplanten Börsengang der Tochter kümmern muss.

Ein Teil der Aktien der Porsche AG soll bald am Finanzmarkt frei gehandelt werden können. So will Volkswagen <DE0007664039> seinen Wert insgesamt erhöhen, was eines der wichtigsten Projekte im Konzern ist.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.