VW-Chef sieht in Pandemie größte Kurzfrist-Herausforderung

Christoph Rauwald und Chad Thomas
·Lesedauer: 2 Min.

(Bloomberg) -- Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Herbert Diess, betrachtet die Coronavirus-Pandemie als die stärkste kurzfristige Herausforderung für den weltweit größten Autobauer.

Zwar habe VW einen „gesunden Auftragsbestand“ und bleibe zuversichtlich bezüglich des Absatzes in den kommenden Wochen, sagte Diess am Donnerstag. Aber die Entwicklung des Unternehmens hänge davon ab, wie die großen Volkswirtschaften die Krankheit in den Griff bekommen und Beschränkungen abwenden können, die die Nachfrage und die Geschäftstätigkeit des Unternehmens beeinträchtigen würden, fügte er hinzu.

“Eine zweite Welle, die zu einem weiteren Lockdown führen würde, wäre wirklich schwierig zu handhaben”, sagte der VW-Chef während eines Bloomberg-Webinars. “Auf lange Sicht wird der Klimawandel die größte Herausforderung für die Menschheit sein.”

Der Autohersteller aus Wolfsburg ist im dritten Quartal wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Zuvor hatten bereits Konkurrenten wie Daimler AG, Tesla Inc. und Ford Motor Co. robuste Ergebnisse vorgelegt, nachdem eine rasche Erholung der Nachfrage in China der Branche hilft, die Covid-19-Pandemie zu bewältigen. Eine weitere Welle von Neuinfektionen in Schlüsselmärkten, eine ungeklärte US-Wahl und ein chaotischer Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gehören nun zu den Risiken für eine weitere konjunkturelle Stabilisierung.

In den vier größten Automärkten Europas gingen im vergangenen Monat die Pkw-Zulassungen zurück, was darauf hindeutet, dass der Absatz nach einem überraschenden Anstieg im September wieder gesunken ist.

Der 62-jährige Diess hat die vielleicht komplexeste Aufgabe unter den CEOs, die die sich rasch wandelnde Autobranche in die Welt nach der Pandemie führen müssen. Er hat versucht, bei dem 83-jährigen Industrie-Koloss eine neue Kultur zu schaffen, wobei er ebenso viel Wert auf Technologie- und Software- wie auf Fertigungskompetenz legte. Dabei hatte er dieses Jahr noch mit Konflikten innerhalb des Aufsichtsrats und mit dem mächtigen Betriebsrat zu kämpfen.

Diess hat die Bemühungen zu Kosteneinsparungen bei der PKW-Marke VW verstärkt und einen aggressiven Plan zum Aufbau der branchenweit größten Elektrofahrzeugpalette ins Leben gerufen. Während die etablierten Autohersteller mit dem Umbau ihres traditionellen Betriebs zu kämpfen haben, hat sich Tesla zum wertvollsten Automobilhersteller der Welt entwickelt, obwohl die Gesellschaft weitaus weniger Geld generiert und weniger Fahrzeuge als VW oder Toyota Motor Corp. verkauft.

Das setzt VW unter Druck, mit der technologischen Entwicklung Schritt zu halten, auch wenn die Pandemie das Tagesgeschäft belastet.

“Wenn man nicht schnell genug ist, wird man nicht überleben”, sagte Diess.

Überschrift des Artikels im Original:VW CEO Diess Says Pandemic Poses Biggest Near-Term Challenge

(Neu: ab fünftem Absatz)

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.