Vuelta: Wellens siegt auf 14. Etappe - Roglic weiter in Rot

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Köln (SID) - Tim Wellens (Lotto Soudal) hat die hügelige 14. Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen und damit seinen zweiten Tagessieg bei der diesjährigen Vuelta gefeiert. Der Belgier setzte sich auf den 204,7 Kilometern zwischen Lugo nach Ourense im Sprint einer Ausreißergruppe vor Michael Woods (Kanada/EF Pro Cycling) und Zdenek Stybar (Tschechien/Deceuninck-Quick Step) durch. Wellens hatte bereits die fünfte Etappe für sich entschieden.

Das Rote Trikot des Gesamtführenden verteidigte Topfavorit Primoz Roglic (Jumbo-Visma) erfolgreich. Der Tour-Zweite hat weiterhin 39 Sekunden Vorsprung vor seinem ärgsten Verfolger Richard Carapaz (Ecuador/Ineos Grenadiers). Die Anwärter auf den Gesamtsieg kamen knapp 3:44 Minuten hinter dem Sieger ins Ziel.

Der Mittwoch war geprägt von einer Spitzengruppe, die sich schon in einer frühen Phase des Rennens zusammenfand. Rund 15 Kilometer vor dem Ziel spaltete sich die Gruppe zunächst, fand dann doch wieder zusammen - ehe sich dann Wellens durchsetzte.

Am Donnerstag erwartet die Fahrer auf insgesamt 230,8 km eine interessante Etappe, auf der zwischen Mos und Puebla de Sanabria etwas mehr als 4000 Höhenmeter zu absolvieren sind. Die Vuelta soll am Sonntag in Madrid enden.